Sonderausschuss des Parlaments reist nach Roşia Montană

Freitag, 20. September 2013

Bukarest (ADZ) - Der neue Sonderausschuss des Parlaments, der über das umstrittene Goldprojekt in den Westkarpaten befinden soll, will sich kommende Woche nach Roşia Montană begeben. Während ihres Aufenthalts vor Ort wollen die Ausschussmitglieder kommenden Dienstag und Mittwoch mit „Projektgegnern und -befürwortern, NGO, Kumpeln und Unternehmensvertretern“ Gespräche führen und auch Meinungen von „Experten, Regierungsvertretern, Lokalbehörden sowie Forschern“ einnehmen, gab Ausschussvorsitzender Darius Vâlcov (PSD) am Mittwoch bekannt. Das Gremium sei entschlossen, „nach bestem Wissen und Gewissen“ zu handeln und bis zum 20. Oktober mit einem „im Interesse des Staates korrekten Bericht“ aufzuwarten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*