Sonderschulen ausgestattet

Neue Möbel und Reparaturen an fünf Bildungseinrichtungen

Dienstag, 18. September 2018

Hermannstadt – Pünktlich zu Schulbeginn empfingen auch die dem Kreisrat Hermannstadt/Sibiu untergeordneten Sonderschulen erneut ihre Schüler. In den fünf Bildungseinrichtungen, von denen sich zwei in Hermannstadt und jeweils eine in Mediasch, Elisabethstadt/Dumbrăveni und Turnu Roşu befinden, werden rund 700 Schüler betreut.

Der Kreisrat Hermannstadt informiert, dass alle Schulen vom Inspektorat für Notsituationen (ISU) sowie dem Gesundheitsamt zugelassen sind. „Alle Eltern wollen wissen, dass sich ihre Kinder in einem sicheren Umfeld befinden, wenn sie in der Schule sind. Die Eltern der Kinder mit Behinderungen, die in unseren Schulen lernen, haben viele Sorgen, aber wir wollten, dass sie nicht auch noch diese haben“, so die Kreisratsvorsitzende Daniela Cîmpean.

Die Sonderschulen des Kreises empfangen sprach- oder hörbehinderte, geistig oder neuromotorisch behinderte sowie unter Autismus leidende Kinder, sodass die Zentren passend ausgestattet werden müssen und die notwendige Sicherheit bieten sollen. Dem Kreisrat zufolge ist es den untergeordneten Abteilungen trotz eines für 2018 unzureichenden Haushaltes gelungen, den Sonderschulen die finanziellen Mittel für Ausstattungen zur Verfügung zu stellen, die zur Steigerung der Qualität des Lehrens und der Sicherheit der Schüler beitragen.

Dementsprechend wurde die Sonderschule Nr. 1 in der Kleinen Erde/Filarmonicii mit einem Smart Board ausgestattet, eine interaktive Tafel, die zur Modernisierung der didaktischen Tätigkeit durch die Veranschaulichung von Informationen, interaktive Bilder und Multimedia-Präsentationen beitragen wird. In der Sonderschule Nr. 2 im Astra-Park wurde ein Multimedia-Saal eingerichtet und mit entsprechenden Möbeln, Spielen und Spielzeug ausgestattet und über neue Möbel freuen sich auch die Schüler der zwei vorbereitenden Klassen sowie der 5. Klasse.
Nach dem Ankauf eines Zahnarztstuhles im Vorjahr wurde die Sonderschule in Turnu Ro{u nun mit einem Autoklav ausgestattet, der zur Sterilisation der Zahnarzt-Instrumente verwendet wird. An der Sonderschule in Elisabethstadt wurden die Transportmittel der Schüler sowie ein Teil der Möbel repariert und in Mediasch wurden die Türen der Sanitäreinrichtungen ersetzt, die Dämmung der Kantine sowie die Zufahrtsrampe zum Untergeschoss und die öffentliche Beleuchtung repariert.

Die Ausstattung und die an den Sonderschulen vorgenommenen Arbeiten finanzierte der Kreisrat mit 160.000 Lei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*