Sozialdemokraten stellen Regierungsprogramm vor

Kernpunkte: Höhere Löhne, weniger Steuern

Dienstag, 11. Oktober 2016

Bukarest (ADZ) - PSD-Chef Liviu Dragnea hat am Sonntag die sozio-ökonomischen Kernpunkte des Wahlprogramms seiner Partei vorgestellt. Dragnea behauptete aus diesem Anlass, dass sich in Zeiten der PSD-Regierungen „das Wirtschaftswachstum stets auch in den Taschen der Rumänen widergespiegelt“ habe, während die Mitte-Rechts-Regierungen den Menschen bloß „Wachstumseinbrüche sowie Lohn- und Rentenkürzungen“ beschert hätten.

Die Kernpunkte des PSD-Wahl- und Regierungsprogramms sind höhere Löhne und Renten sowie weniger Steuern. So soll der Bruttomindestlohn 2020 bei 1750 Lei liegen und bis dahin alljährlich auf 1400 (2017), 1510 (2018) bzw. 1625 Lei (2019) angehoben werden. Des Weiteren sollen die Sozialabgaben auf Arbeitnehmerseite ab 2018 auf 25 Prozent und die Gesundheitsabgaben auf 10 Prozent zurückgefahren werden, geplant sind zudem erhebliche Steuererlasse für etliche Berufskategorien sowie eine 2018 auf 18 Prozent gesenkte Mehrwertsteuer.

Auch der Rentenpunkt soll angehoben werden bzw. 2017 bei 1000 und 2020 bei 1400 Lei liegen. Die Mindestrente soll 2017 auf 520 und 2018 sodann auf 640 Lei angehoben werden, auch soll bei Altersbezügen unter 2000 Lei keine Einkommensteuer mehr entrichtet werden müssen. Senioren sollen außerdem künftig von der Gesundheitsabgabe befreit werden.

Kommentare zu diesem Artikel

ion, 12.10 2016, 14:35
Dumm bist nur Du,Aurelian.Wer ohne nachzudenken die Lügenmärchen der selbsternannten Sozialdemokraten glaubt,dem ist nicht zu helfen.Wann bitte ging es den einfachen Rumänen seit 1990 einmal gut ? Unsere deutschen Freunde haben leider oft recht,wenn sie unsere Naivität/Dummheit beim Namen nennen .
Manfred, 12.10 2016, 12:52
Super Erklärung,Peter !
So kann man es natürlich auch versuchen:Man macht Versprechungen und wenn es nach der Wahl ans Eingemachte geht,gibt man der EU die Schuld,wenn die Versprechungen nicht eingehalten werden...
Kritiker, 12.10 2016, 09:23
@Aurelian - haben Sie nichts anderes beizutragen außer persönliche Beleidigungen?
Peter, 12.10 2016, 09:10
@Aurelian – Zum Programm der PSD kann ich Ihnen noch sagen dass die Finanzierung mit Geldern der EU finanziert werden soll. Diese Partei berücksichtigt nicht das EU-Gelder zweckgebunden sind und nicht für die Finanzierung der Sozialkassen dienen dürfen, ansonsten wird das Geld zurückgefordert. Die Aufteilung der EU-Förderung (bis 2020 sind das 25 Mrd. Euro) wird in 5 Punkte unterteilt:
1) Förderung von Wettbewerbsfähigkeit und lokaler Entwicklung;
2) Entwicklung des Humankapitals mit Blick auf Arbeitsmarkt und Qualifikationen;
3) Entwicklung der physischen Infrastruktur in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) sowie Verkehr;
4) Förderung einer nachhaltigen und effizienten Ressourcennutzung unter den Stichworten Energieeffizienz, kohlenstoffarme Wirtschaft, Umweltschutz und Anpassung an den Klimawandel und
5) Aufbau einer modernen und professionellen öffentlichen Verwaltung.
In dieser Förderung ist keine Finanzierung von Wahlversprechen enthalten.
@giftschlange – Viele der Kommentatoren sind, wie ich auch, keine Rumänen aber uns liegt die Entwicklung des Landes am Herzen, die Gründe mögen verschiedene sein, das Ziel ist das gleiche. Manchmal ist es von Vorteil, wenn man die Möglichkeit hat eine Sache von außen überblicken. Ihre Einstellung kann man auch als „Parteiblind“ bezeichnen.
Aurelian, 12.10 2016, 08:31
egal was sagt Dragnea und ist reale Program von Socialdemokrat das wieder kommt gute Sitution in leben von einfache Leute. Immer schreibt hier 3 oder 4 dumme was keine ahnung hat grosse scheis.
Kritiker, 12.10 2016, 00:06
@giftschlange - und was wollten Sie uns mit Ihrem Beitrag wirklich sagen?
giftschlange, 11.10 2016, 21:10
Hier haben sich wieder ein paar Geier über das Regierungsprogramm der PSD geäussert,welches sie in Detail überhaupt nicht
kennen.Lustig ist es vorallem,wenn es solche Beiträge sind,die von Personen kommen,welche im Ausland leben.
Uwe, 11.10 2016, 17:46
Da kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Völlige Missachtung des Wählerauftrages, Bevorteilung, (Macht-)Missbrauch, Manipulation, Lügen, Ignoranz... Das ist was auch was viele Bürger sehen, aber teilweise trotzdem wählen, da es ja "keine Alternative gibt" oder "sich eh nichts ändert" bzw. "die Anderen es ja genauso machen werden wenn Sie an die Macht kommen", oder aus Frust gar nicht erst zur Wahl gehen... Erschreckend wie sich das Jahr um Jahr fortsetzt und nur ab und an wird aufgemuckt... Wenigstens hat Ciolos jetzt einiges angestoßen. Hoffentlich wird das nach den Wahlen in irgendeiner Art und Weise fortgeführt...
Manfred, 11.10 2016, 17:11
Peter hat recht,ohne Zweifel-aber der Durchschnittsrumäne tickt leider anders als der Durchschnittseuropäer.Dort wird der gewählt,der am meisten verspricht,da wird nicht gefragt,wie es finanziert wird...Das man aus einem Topf nur das herausholen kann,was man vorher hineintut,ist für viele Rumänen nicht verständlich-leider !
Kritiker, 11.10 2016, 14:41
Ich kann Peter nur beipflichten - so wie Dragnea es hinausposaunt kann es nicht funktionieren! Leider sind die Rumänen noch nicht so weit, alle diese Lügen zu durchschauen und zu verstehen (wie ich aus meiner eigenen Verwandtschaft zur Genüge bereits festgestellt habe).

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*