Soziale Plastiken in Temeswar

Tarzan, Jane und Cheeta im öffentlichen Raum

Dienstag, 12. Januar 2016

Temeswar (ADZ) - Nach der Aufstellung von modernen Skulpturen in der Temeswarer Innenstadt besteht nun das Vorhaben, „soziale Plastiken“ in der Stadt an der Bega zu montieren. Dies die neuesten Pläne des Temeswarer Bürgermeisters Nicolae Robu. In diesem Sinne sollen Standbilder, die beispielsweise den vom gebürtigen Temeswarer Johnny Weissmüller gespielten Tarzan, dessen Filmpartnerin Jane und den Affen Cheeta darstellen, aufgestellt werden, denn viele Bürger der Stadt sowie Touristen könnten sich dann mit dieser Gruppe fotografieren lassen, so der Stadtvater. Der Trend der sozialen Skulpturen hat in den 1960er Jahren in Barcelona begonnen, fand Anklang und verbreitete sich anschließend rasch in mehreren Städten Europas, will Nicolae Robu wissen. Auch wenn diese Mode nicht mehr aktuell ist, könne sie doch eine Attraktion für Temeswar bieten.

Hinsichtlich dieses Vorhabens werden jedoch Fachleute herangezogen, die sich bezüglich der Aufstellung dieser „lustigen Skulpturen“ äußern sollen. Die sozialen Plastiken sollen nicht etwa in der Innenstadt montiert, sondern könnten auch in Randvierteln, am Bega-Ufer oder in Parks aufgestellt werden, da die Stadt einen großzügigen öffentlichen Raum biete, so der Temeswarer Bürgermeister. Dieser ist sich sicher, dass sich die Idee der Zustimmung und Unterstützung der Bürger erfreuen wird. Letztendlich können die sozialen Skulpturen touristische Objektive darstellen, jedoch vor der Umsetzung dieser Pläne müssen sich die Fachleute dazu äußern, denn man möchte vermeiden, dass diese unter die Kategorie des Kitsches fallen, schließt Nicolae Robu.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*