Spanische Kulturwoche in Temeswar

Film, Flamenco und Kunst stehen auf dem Programm

Mittwoch, 10. April 2013

nd. Temeswar - Die zweite Auflage der spanischen Kulturwoche hat in Temeswar/Timişoara begonnen. Der Verein „Via Rumania Cultura“ bringt diese Woche den Temeswarern die spanische Kultur durch eine Reihe von Veranstaltungen nahe. Das Programm umfasst Veranstaltungen aus Bereichen wie Film, Kunst, Literatur, Musik, Journalismus, Gastronomie und Tanz. Für Journalisten und Studenten des Journalismus, aber auch für weitere Gäste dürfte eine Debatte über das Image der Rumänen in Spanien, geleitet vom Korrespondenten der spanischen Presseagentur EFE in Rumänien, Raúl Sánchez, interessant sein. Diese findet am 10. April, um 18.30 Uhr im Barocksaal des Kunstmuseums Temeswar bzw. am 11. April um 20.30 Uhr im Cafe D’Arc statt.

Im Bereich Literatur werden die Schriftsteller Maribel Alvarez und Araceli Estevez Kurse für das Publikum halten, aber auch bei einer Debatte mitmachen. „Kürzestgeschichten“ mit Araceli Esteves werden am Donnerstag, dem 11. April, um 9.40 Uhr in der Universitätsbibliothek vorgelesen, am selben Tag findet um 11.20 Uhr ein Kurs mit Maribel Alvarez zum Thema „Spanische Frauenbiografien“ ebenda statt.
Eine Gemäldeausstellung mit dem Motiv Flamenco wird die ganze Woche über in der Calpe Gallery zu sehen sein. Die Flamencotänzerin Lucero Cárdenas wird kostenpflichtige Tanzkurse und eine Vorführung im Freien (13. April, 19.30 Uhr, Domplatz) darbieten. Auch spanische Filme wie „Rec“, „Los Amantes del circulo Polar“ und „Las trece rosas“ werden in der Aula Magna der West-Universität vorgeführt. Sónia Cejuela wird am 11. und 12. April, jeweils um 18 Uhr, im Restaurant Burgund vorzeigen, was die spanische Kochkunst zu bieten hat.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*