Spannender Morgen in Hermannstadt

Innerhalb von zwei Jahren irrt der bereits dritte Bär durch die Stadt

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Hermannstadt – Ein ausgewachsener Bär hat in den gestrigen Morgenstunden in mehreren Stadtteilen von Hermannstadt/Sibiu für Aufregung gesorgt. Erstmals wurde das Tier in der Gegend des Ibis-Hotels, unweit der historischen Altstadt, gegen 7.30 Uhr gesichtet. Anschließend machten sich mehrere Polizeibeamte, Gendarmen und Lokalpolizisten auf die Suche nach dem Bären und wurden schließlich in der Gegend des Zibinsmarktes/Piaţa Cibin fündig. Hier brach der Bär in der Valea-Mare-Straße in einen Hof ein, fand den Weg auf den Dachboden und von dort aus auf das Dach, um anschließend über die Dächer der anliegenden Häuser zu klettern. Schließlich überquerte der Bär den Zibin und suchte Zuflucht in einem Hof in der Langgasse/Strada Lungă. Nachdem mehrere Versuche das Tier zu betäuben fehlschlugen, griff der Tierarzt des Hermannstädter Zoologischen Gartens zu einem Jagdgewehr und setzte der Situation ein Ende.

Bereits vor knapp zwei Jahren haben sich Anfang April 2015 auch zwei junge Bären in der Stadt verirrt. Einem von ihnen gelang es kurz danach wieder, ins Freie zu entkommen, der zweite irrte stundenlang in der Gegend des Bahnhofes herum und versteckte sich anschließend in einem Keller in der Moara-de-Scoarţă-Straße, wo er betäubt werden konnte und schließlich in den Hermannstädter Zoo verbracht wurde.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*