Spannendes 3:3 in Târgu Jiu

Torloses Treffen in der Moldau

Dienstag, 12. April 2016

Zwei Unentschieden gab es zum Abschluss des 6. Spieltages der beiden Endrunden im rumänischen Erstliga-Fußball. Eine ohnehin von vielen Punkteteilungen geprägte Spielzeit setzte ihren Gang in dieser Richtung unbeirrt fort. So spielte in der Play-Off-Runde Pandurii Târgu Jiu 3:3 gegen ASA Neumarkt und der FC Botoşani kam in seinen Abstiegsbemühungen auf eigenem Platz gegen CSMS Jassy nicht über ein 0:0 hinaus. Das torlose Remis brachte Jassy auf den ersten Platz der Abstiegsrunde, der – wie wir bereits berichteten – wegen der vielen Insolvenzen der Spitzenmannschaften in das internationale Fußballgeschäft führen könnte.

Edward Iordănescu zeigte sich sichtlich enttäuscht, dass seine Mannschaft, Pandurii Târgu Jiu, im Heimspiel nur unentschieden gegen die Elf aus Neumarkt gespielt hatte. Dabei ging es ihm nicht allein um den Verlust zweier Punkte, sondern eher darum, dass das Team aus dem Kohlenbecken nach einer 3:1-Führung noch zwei Treffer zum 3:3 hinnehmen musste. „Es fehlte uns an Siegermentalität und Erfahrung und klug sind wir die Sachen ebenfalls nicht angegangen“, sagte Trainer Edward Iordănescu nach der Partie, die seiner Mannschaft den Vormarsch in Richtung Tabellenspitze verbaut hat.

Mit nur einem Sieg in den sechs Begegnungen der Meisterrunde liegt Pandurii auf Platz drei in der Play-Off-Tabelle und hat acht Zähler Rückstand auf den Spitzenreiter Astra Giurgiu und hat damit praktisch alle Titelchancen verpasst.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*