Sparen für Kinder und dem Staat dabei Geld leihen

Dienstag, 08. Januar 2019

Bukarest (ADZ) - Wer jährlich über 1200 Lei für sein Kind auf ein Konto bei der staatlichen Schatzkammer (Trezorerie) überweist, bekommt 3 Prozent Zinsen – und 600 Lei zusätzlich vom Staat. Auf das Geld kann das Kind erst ab dem 18. Lebensjahr zugreifen. Ausnahmen gibt es nur im Falle schwerer gesundheitlicher Probleme. Damit will der Staat Geld von den Eltern leihen und das Sparen fördern: Bis zur Volljährigkeit kommen mindestens 33.000 Lei zusammen. Einzahlungen erfolgen auf ein Sammelkonto unter Angabe der Personenkennzahl des Kindes. Finanzexperten raten, die Vor- und Nachteile gegenüber einem individuellen Sparkonto gut abzuwägen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*