Sparmaßnahmen beim öffentlichen Fernsehen

Donnerstag, 30. Juli 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Der Verwaltungsrat von TVR hat Dienstag weitere Sparmaßnahmen beschlossen: Zwischen dem 1.August und 31.Dezember wird die Vier-Tage-Woche eingeführt, das bedeutetet aber nicht,dass das öffentliche Fernsehen nur noch an vier Tagen senden wird. Es geht praktisch darum, das die Gehälter der meisten Angestellten um  20 Prozent gekürzt werden, und auch hier gibt es eine ganze Liste von Ausnahmen. Wichtig scheint der Beschluss, dass das öffentliche Fernsehen von jeder Art teurer Produktion absehen wird. Umstrukturierungen und Entlassungen stehen wieder an. Schon vorher war die Einstellung des Senders TVR News beschlossen worden. Die Steuerbehörde ANAF hatte am 20. Juli die Konten von TVR teilweise gesperrt.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 01.08 2015, 00:58
Man sollte nie vergessen daß das Öffentliche Fernsehen in Rumänien der letzte Hort von Kultur in diesem Land ist. Wenn man sich den Rest an Programmen anschaut kann man gar nicht genug kotzen !

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*