Spiegelbild der Banater Kulturlandschaft

Der Stafette-Sammelband 2017

Mittwoch, 27. Juni 2018

Der letzte Sammelband des Temeswarer deutschen Literaturkreises „Stafette“- es ist bislang der Sammelband Nr. 25 der hiesigen deutschen Literaturvereinigung in einem Vierteljahrhundert- fiel, wie nicht anders vom Leserpublikum erwartet, genauso umfangreich sowie nach Genre und Thema vielseitig wie die vorherigen aus. In seinem gutdokumentierten Referat „Die Stafette wird weitergereicht“ nennt ein guter Kenner,  Walter Ton]a, Leitender Redakteur der „Banater Post“, den Band als literarische Anthologie, als „Jahresernte“ der Banater deutschen Literatur hin, bewertet den Band aber auch als treues Spiegelbild der deutschsprachigen Literaturlandschaft im Banat in der Zeit nach der Wende. 65 Autoren wären bisher hier zu Wort gekommen, davon machen 30 Autoren den festen Kern der Stafette aus. Herausgeberin ist Dr. Annemarie Podlipny-Hehn, Ehrenvorsitzende des Literaturkreises, die auch für die Redaktion zeichnet. Der Band erschien im Cosmopolitan Art Verlag Temeswar mit der großzügigen finanziellen Unterstützung des Departements für Interethnische Beziehungen im Generalsekretariat der Regierung Rumäniens durch das Demokratische Forum der Deutschen in Temeswar. Christiane Cosmatu, Unterstaatssekretärin im Departement für Internationale Beziehungen, bewährte Freundin und langjährige Unterstützerin der Stafette, unterstreicht in einem Gespräch die vitale Bedeutung des deutschen Literaturkreises für das Weiterbestehen der deutschen Kulturtätigkeit im Banat: „Sprache entscheidet über das Sein oder Nichtsein einer Minderheit!“ Der DFDB-Vorsitzende, Dr. Johann Fernbach, weist in seinem Grußwort bezeichnenderweise auf die Verdienste der Gründer von September 1992 hin: „Die Gründer hatten ein offenes Ohr und offene Türen für deutschsprachige Schreibende.“ Eines der wichtigsten kulturellen Ziele des Deutschen Forums bzw. die Förderung der jungen Banater deutschen Literatur, der Autoren aller Generationen, wurde vollauf erreicht. In diesem Band (247 Seiten)- Ein wichtiger Teil wird der 25. Jubiläumsfeier im Herbst 2016 gewidmet- der zudem ein kurzes Autorenverzeichnis aber auch eine Liste der Bücher aus der „Stafette“-Reihe enthält, werden nicht nur Texte der wichtigsten Stafette-Mitglieder und einiger Gäste aber auch Beiträge aus den Jahren 2016-2017 über die Tätigkeit der Stafette, Lesungen und Ausfahrten veröffentlicht. Zu lesen sind Lyrik und Kurzprosa in deutscher Hochsprache aber auch in der banatschwäbischen Mundart, Rezensionen zu den letzten Eigenbänden der Stafette-Mitglieder aber auch eine Aufstellung mit Texten des literarischen Stafette-Nachwuchses. Hier die Jüngsten, die fast ausschließlich Lenauschüler sind: Nesia Murariu, Raluca Weber-Popa, Olga Kharkova,  Andreia Juravle, Vanessa Cuțui und Beatrix Hermann.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*