Spielzeugfabrik in Freck

Deutsches Unternehmen will ab 2015 in Mâr{a produzieren

Samstag, 26. Oktober 2013

Hermannstadt - Das deutsche Unternehmen Hape Holding AG kündet den Bau einer Spielzeugfabrik in Freck/Avrig an. Ab Juli 2015 soll das Tochterunternehmen Hape Manufacture SRL im Ortsteil Mârşa die Produktion aufnehmen, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Das neue Werk soll vier separate Produktionseinheiten erhalten: zwei für Holzprodukte, eine für genähte Produkte und eine für Spritzgussprodukte. Das Werk werde bei Produktionsbeginn rund 300 Arbeitsplätze bieten, ein weiterer Ausbau ist geplant. Darüber hinaus verspricht Hape die Einrichtung einer Berufsschule vor Ort mit Ausbildungsgängen für Schreiner und Näher. Das Fortbildungs- und Umschulungsangebot richtet sich an Jugendliche im Alter von 16 bis 19 Jahren sowie Erwachsene. Ausgewählte Studenten von technischen Hochschulen in Rumänien sollen zudem die Chance erhalten, ein einjähriges Berufspraktikum als Handwerker bei Hape International in China zu absolvieren. Die geplante Anlage in Rumänien wäre das dritte ausländische Werk von Hape. Das Unternehmen bezeichnet sich selbst als einen der weltgrößten Hersteller von Spielzeug aus nachwachsenden Rohstoffen.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 26.10 2013, 12:54
Interessant!Nach meiner google-Recherche ist die Hape Holding in Schweizer Händen und ließ bisher hauptsächlich in China produzieren.Vor einiger Zeit übernahm man auch Käthe Kruse...Schön das man zurück nach Europa kommt!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*