Spielzeugsammelaktion für das Frauenhaus

Sonntag, 04. November 2018

Temeswar – Spielzeug, Spiele und Schulmaterialien werden bis am 9. November im Kulturtreff „Ambasada” und im „Reciproc Café“ gesammelt. Diese sollen den Kindern der Frauen zugute kommen, die in dem Haus für die Opfer häuslicher Gewalt in Temeswar/Timişoara untergebracht sind. Die Sozialeinrichtung, deren Adresse geheim bleiben muss, gehört dem Caritasverband der römisch-katholischen Diözese Temeswar.

Zwölf Plätze bietet das 2003 eröffnete Frauenhaus an, hier können die Frauen bis zu 60 Tage lang mit ihren Kindern leben. Dutzende von Frauen finden hier jedes Jahr eine vor-übergehende Bleibe, bis sie ihre Probleme mit den gewalttätigen Ehemännern gelöst haben. Ihnen wird psychologische und anwaltstechnische Unterstützung im Falle einer Scheidung kostenlos angeboten.

Das Frauenhaus ist mit einem Spielraum ausgestattet. Weil viele der Kinder die Spielzeuge nach dem Verlassen der Einrichtung mitnehmen oder die Sachen einfach kaputt gehen, freut sich die Leitung des Frauenhauses über die Spielzeugspenden. Die Statistik in Rumänien zeigt, dass eine von vier Frauen vom (ehemaligen) Lebenspartner physisch oder sexuell belästigt wird. Jährlich werden mehr als 20.000 Fälle häuslicher Gewalt bei den zuständigen Behörden gemeldet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*