Spital wird wiedereröffnet

Donnerstag, 09. August 2012

hb. Hermannstadt - Die vom Bürgermeisteramt in Heltau/Cisnădie dem Gesundheitsministerium zur Genehmigung vorgelegte Organisationsstruktur des Spitals ist vom Ministerium genehmigt worden, gibt die Präfektur in einer Pressemitteilung bekannt. Das Krankenhaus wird demnach über Abteilungen für Innere Medizin (mit 30 Betten, davon 15 für chronisch Kranke) und Pädiatrie (25 Betten) sowie ein Departement für Gynäkologie (14, davon 4 Betten Neonatologie) und eine Intensivstation (3 Betten) sowie Notaufnahme verfügen. Darüber hinaus soll es in den drei Gebäuden Arztpraxen sowie 16 Betten für die Hospitalisierung für die Dauer eines Tages (6 für Chirurgie und 10 für andere Bereiche) geben. Das Spital soll desgleichen über eine Apotheke, ein Labor und eine Röntgenabteilung verfügen.

Auf Grund der vom Gesundheitsministerium eingetroffenen Genehmigung hat Präfekt Ovidiu Sitterli die Leitung der Hermannstädter Kreiskrankenkasse (CJAS) und die ehemalige Managerin des Heltauer Spitals Dorina Dăncăneţ Hanzu beauftragt die nächsten Schritte für das Wiedereröffnen des Krankenhauses am 1. September zu unternehmen, d. h. die Betriebsgenehmigungen bzw. den Vertrag mit der Krankenkasse zu erneuern.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*