Spitzenkandidat mit Tätigkeit beim Geheimdienst?

Donnerstag, 11. September 2014

Bukarest (ADZ) - Staatschef Traian Băsescu hat am Dienstag erneut darauf verwiesen, dass einer der im Präsidentschaftsrennen antretenden Spitzenkandidaten seine frühere verdeckte Geheimdiensttätigkeit aus seinem Lebenslauf ausgeklammert hat. Die Tätigkeit an sich sei keine „unehrbare“, „unehrlich“ sei jedoch, der Öffentlichkeit dieses Detail zu verschweigen, zudem mache sich der Betreffende erpressbar.

Er räume allen Präsidentschaftsanwärtern bis Ablauf der Bewerbungsfrist die Möglichkeit ein, ihr Curriculum Vitae zu vervollständigen – sollte dies nicht geschehen, sehe er sich als scheidender Staatschef genötigt, derlei Schönheitsfehler im Lebenslauf der Kandidaten zu benennen, sagte der Präsident in einem Fernsehgespräch.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 12.09 2014, 02:19
@Manfred : Solange die pol. Debatte so flach bleibt wie sie jetzt ist , hat keiner die Würde.
Ich will konkrete Aussagen und Inhalte und programmatische. Erklärungen . Dann würde ich entscheiden.
Manfred, 11.09 2014, 23:40
sraffa!Welcher Kanditat aus RO hätte Ihrer Meinung nach die Würde eines Präsidenten(bitte nur aus den Kanditaten auswählen).
Sraffa, 11.09 2014, 20:09
Das ist doch gar kein Verhalten welches würdig für einen Staatspräsident ist. Er möge bitte Fakten auf den Tisch legen oder schweigen.
Manfred, 11.09 2014, 18:14
sraffa!Wie oft wurden unhaltbare Lügen über Basescu verbreitet?Bis jetzt ist mir kein Nachweis über eine Securitatemitarbeit bekannt.Ob er diffamiert oder Beweise bringt,können zum heutigen Zeitpunkt Sie nicht wissen.
Sraffa, 11.09 2014, 16:27
Es ist immer wieder die gleiche alte Leier die wir hier hören ; Er ist stark in Diffamierungen wenn nichts anders mehr hilft; hat denn jemand mal schon seine Akte durch die Boulevardzeitungen gezogen ?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*