Spitzenmannschaften der 2. Liga lassen Punkte

Montag, 25. November 2013

Nur der Busfahrer der Gäste sei in der Partie Olimpia Sathmar – Metalul Reschitza nicht vom Platz gestellt worden, so die sarkastischen und mit Galgenhumor getragenen Aussagen im Banater Bergland. Die beiden Trainer Marian Pană und Valentin Boşca, aber auch zwei der Spieler aus dem Kader der Reschitzaer wurden während der Partie gegen den Mitaufsteiger aus Sathmar vom Platz gestellt. Von einer deutlichen Zuneigung des Schiedsrichters den Sathmarern gegenüber sollen sogar Sathmarer Journalisten überzeugt gewesen sein, so die Informationen vom Spielort. Mit dem 1:0-Sieg rückte Olimpia Sathmar in den Kreis der Mannschaften auf, die nach Saisonschluss in die Play-Off-Runde einziehen werden.  

Der 15. Spieltag der zweiten rumänischen Fußballliga hat das Gedränge an der Spitze der beiden Staffeln noch mehr verstärkt. In der zweiten Staffel bleibt CSU Craiova nach dem 0:0 im Lokalderby CSU – FC Universitatea Spitzenreiter, vor der in Großwardein siegreichen Mannschaft aus Râmnicu  Vâlcea. Gelegenheit für den Sprung ganz nach oben hatte der Vorjahresabsteiger Gloria Bistritz, der beim Schlusslicht Minerul Motru 0:2 unterlag.

In der ersten Serie liegen gleich vier Mannschaften mit der gleichen Punktzahl vorne: FC Clinceni, CSMS Jassy, Rapid Bukarest und Unirea Slobozia. Dazu kam es, nachdem die ersten beiden Mannschaften ihre Auswärtsspiele gegen Teams aus der zweiten Tabellenhälfte verloren.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*