Spitzenmannschaften der 2. Liga weiterhin auf Erfolgskurs

Dienstag, 03. April 2018

Sieben der acht ausgetragenen Partien des 20. Spieltages in der zweiten rumänischen Fußballliga endeten mit einem Ein-Tore-Unterschied. Fünfmal stand es zum Schlusspfiff 2:1. Dieser Tabellenstand wurde auch in allen drei Partien der Banater Mannschaften registriert und immer zum Nachteil der Teams aus Arad und Temeswar.

UTA Arad musste ihre erste Niederlage seit dem Amtsantritt von Ionuț Popa als Technischer Direktor hinnehmen. Bei dem zuletzt zwar auf Minimalismus, aber trotzdem auf Sieg eingestellten Tabellenführer Dunărea Călărași versuchte sich UTA nach einem 0:2-Rückstand noch einmal aufzubäumen, aber es reichte nur zu einer Resultatskosmetik. Ripensia und ASU Poli Temeswar ließen für kurze Zeit ihre Fans auf mindestens einen Punkt in der Ferne hoffen, doch letztendlich mussten sie sich bei Metaloglobus Bukarest respektive CS Balotești geschlagen geben.

Den zweiten Platz in der Tabelle belegt nach wie vor der FC Hermannstadt, der Știința Miroslava durch ein Tor durch Răzvan Dâlbea 1:0 besiegte. Der dritte deklarierte Aufstiegsanwärter, Chindia Târgoviște, kam ohne Spiel zu drei Zählern, da er 3:0 am „grünen Tisch“ gegen die aus dem Meisterschaftsbetrieb zurückgezogene ASA Neumarkt gewann. Der Tabellenvierte, CS Afumați gewann 2:1 gegen Târgu Jiu.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*