Erste Liga: Spitzenmannschaften mit neuen Übungsleitern

Viele Überraschungsresultate / Aufstand der Kellerkinder

Dienstag, 10. April 2012

Die Trainer von CFR Klausenburg trifft es immer nach Spielen gegen Rapid Bukarest. Zwar bleibt die Punktedifferenz der Klausenburger zu den Nächstverfolgern auch nach 25 Spieltagen bei fünf Punkten, doch die 0:5-Schlappe des Spitzenreiters gegen die Bukarester „Eisenbahner“ schlug dem Fass den Boden aus. Trainer Jorge Costa musste gehen, auch weil die Mannschaft zuletzt schlecht gespielt hatte, heißt es in der Chefetage der Klausenburger. Ioan Andone ist der neue CFR-Übungsleiter bis zum Saisonende. Dabei griffen die CFR-Bosse mit Andone auf einen Mann zurück, der bereits 2008 mit CFR Klausenburg das Double geholt hatte. Eine Heimniederlage (1:3 gegen Petrolul Ploieşti) hat auch bei der Zweitplatzierten Dinamo Bukarest Konsequenzen. Er sei „in Rumänien auf Urlaub“, hatte der Italiener Dario Bonetti gesagt, als er sich vergangene Tage in Bukarest im Umfeld von Dinamo Bukarest aufhielt. Kurze Zeit später wurde er Trainer Liviu Ciobotariu als Teamchef vorgesetzt. Fakt ist, dass der 50 Jahre alte Bonetti bereits von Juli bis Oktober 2009 Dinamo getrimmt hatte und zeitweilig arbeitslos war. Zuletzt hatte er die Auswahl Sambias trainiert und zum Afrika-Cup geführt. Punktgleich mit der zweitplatzierten Dinamo wird auch Steaua nach einem 4:1 gegen Sportul Studenţesc erneut zum Titelaspiranten.

Unterdessen rücken Mittelfeld und Abstiegszone immer mehr zusammen. Ceahlăul Piatra Neamţ, FC Kronstadt und Gaz Metan Mediasch ließen allesamt Punkte, Hermannstadt, Neumarkt, Chiajna und Petrolul fuhren Siege ein und lassen nach 25 Spieltagen weitaus offen, wer denn außer CS Mioveni nun wirklich in die Zweitklassigkeit muss. Aufgefallen dabei sind nicht nur der kategorische 3:0-Heimsieg der Hermannstädter gegen die spielstarke Mannschaft aus Vaslui, sondern auch die Auswärtserfolge von Petrolul bei Dinamo und von Chiajna in Kronstadt. In einer turbulenten Partie holte die Mannschaft von Laurenţiu Reghekampf, Concordia Chiajna, durch einen Treffer in der vierten Minute der Nachspielzeit einen 3:2-Sieg in Kronstadt und hat alle Chancen zum Klassenerhalt, nachdem die Mannschaft zur Winterpause eigentlich schon abgeschrieben war.

FCM Neumarkt - Gaz Metan Mediasch 1-0
Voinţa Hermannstadt - FC Vaslui 3-0
Dinamo Bukarest - Petrolul Ploieşti 1-3
CFR Klausenburg - Rapid Bukarest 0-5
Astra Ploieşti - Pandurii Târgu Jiu 2-0
Ceahlăul Piatra Neamţ - Uni Klausenburg 1-1
Steaua Bukarest - Sportul Studenţesc 4-1
FC Kronstadt - Concordia Chiajna 2-3
CS Mioveni - Oţelul Galatz 1-2

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*