Spitzenmannschaften ziehen unbeirrt ihre Kreise

Poli Temeswar setzt Negativserie auch gegen Dinamo fort

Montag, 16. Dezember 2013

Es war unweigerlich der Tag der besser platzierten Mannschaften. Der erste Rückrundenspieltag im rumänischen Fußball-Oberhaus ließ kein Türchen offen für Sensationen. Sogar auf fremdem Platz wussten die Mannschaften vom höheren Wertungsplatz die Partien zu entscheiden. Demzufolge hat es in den ersten sieben Partien dieses 18. Spieltages kein Unentschieden gegeben und in der Tabelle waren die Auswirkungen bisher nur geringfügig. Im Rennen um die ersten Ränge ist ebenfalls alles beim Alten geblieben, nachdem das Spitzentrio Astra, Petrolul, Steaua mit einem identischen 2:0 ihre Gegner in die Schranken wies und ihre Ansprüche auf einen harten Titelkampf in der Rückrunde erkennen ließ.

Zwei Tore in der ersten Halbzeit sicherten Steaua Bukarest bei Ceahlăul Piatra Neamţ einen Sieg. Ebenfalls 2:0 siegte Astra Giurgiu, sie musste sich jedoch vor eigenem Publikum gegen Viitorul Konstanza lange gedulden, bis im zweiten Durchgang die Treffer fielen. Die formstarke Dinamo Bukarest ließ keine Zweifel aufkommen, wer im Duell Dinamo - Poli Temeswar die bessere Mannschaft ist. Bereits bis zur Pause hatten die Platzherren aus der Hauptstadt einen komfortablen 3:0-Vorsprung herausgespielt, zum Schluss hieß es 4:0 gegen eine kaum Gegenwehr leistende Temeswarer Mannschaft.

Trotzdem glaubt der Teamchef der Temeswarer, Valentin Velcea, dass Poli nicht um den Klassenerhalt zu fürchten brauchte, auch wenn der Banater Erstligist mittlerweile bis auf den 11 Platz abgesackt ist. Dass Oţelul Galatz auch unter der Regie von Trainer Ewald Lienen siegen kann, zeigte sie am Wochenende. Mit dem 2:1 verließ Otelul ersteinmal die Abstiegsplätze, doch viel Bedeutung für die Perspektiven sollte allein diesem Erfolg nicht beigemessen werden, kam er doch gegen das Schlusslicht Corona Kronstadt zustande.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*