Spitzentrio bleibt auf Erfolgskurs

Kantersieg für Politehnica Temeswar

Donnerstag, 29. März 2018

Die wegen schlechter Witterungsverhältnisse zunächst ausgefallene und Mitte dieser Woche nachgespielte 23. Etappe der zweiten rumänischen Fußballliga hat an der Wertungsspitze keine Änderungen gebracht. Die drei Mannschaften auf dem Podium ziehen unbeirrt ihre Kreise und setzten sich in dieser Runde sogar vom Verfolgerfeld ab. Klar ist schon jetzt, dass Dunărea Călărași, der FC Hermannstadt und Chindia Târgoviște die beiden Direktaufsteiger sowie den Relegationsplatz unter sich ausmachen werden. Das Top-Resultat der Runde verzeichnete ASU Poli Temeswar, die bei Metaloglobus Bukarest 5:0 gewannen. Dabei erzielte Deian Sorescu einen Hattrick.

Tabellenführer Dunărea Călărași gewann sein Spiel in Balotești knapp mit 2:1 und bleibt damit drei Punkte vor Hermannstadt an der Wertungsspitze. Die Hermannstädter hatten ihrerseits eine spielfreie Runde, da ihr geplanter Etappengegner, Olimpia Sathmar, aus der Meisterschaft ausgeschlossen wurde. Der FC Hermannstadt kam somit zu einem 3:0 und drei Punkten, die die Mannschaft vier Punkte vor Chindia Târgoviște halten, die ihrerseits ihren Heimvorteil nutzte und Știința Miroslava 2:0 bezwang.

Beim FC Argeș sind Aufstiegsabsichten angesagt, doch nun richten sich die Verantwortlichen an die Behörden – bis hin zum Staatspräsident Klaus Johannis – mit dem Hinweis, dass das derzeitige Gesetz den Kommunen keine reibungslose Unterstützung des Sports gewährleiste. Die miese Stimmung in den Büros wurde auch auf das Spielfeld getragen: Die Mannschaft aus Pitești unterlag Foresta Suceava zu Hause 0:2.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*