Sportsaal soll in zwei Wochen fertig sein

Vorbereitungen fürs Davis-Cup-Spiel

Donnerstag, 14. März 2013

Kronstadt - Wenn am 5. April die rumänische Tennisauswahl gegen Holland im Davis Cup antritt, soll das zu einem gut organisierten Sportereignis mit internationaler Resonanz werden, wünscht sich der Kronstädter Bürgermeister George Scripcaru. Entscheidend dabei ist, wie sich der Kronstädter Sportsaal als Austragungsort vorstellen wird.

Nach Verzögerungen infolge finanzieller Schwierigkeiten, soll der Dumitru-Popescu-Colibaşi-Saal bis zum 26. März nun fertig werden. Das müsste klappen, denn was noch aussteht, sind lediglich Detailarbeiten im Inneren der Sporthalle. Die Abnahme könnte also in zwei bis drei Tagen erfolgen. Anschließend wird die gesamte Anlage der Stadt übergeben. Es folgt eine feierliche Eröffnung bei der den Juniorinnen des Corona-Handballteams der Landesmeistertitel verliehen wird. Ab 26. März wird der Saal wieder geschlossen, diesmal um ihn eigens für das Tennismatch einzurichten. Für diesen Zweck stellte das Kronstädter Bürgermeisteramt 40.000 Lei und der Kreisrat 25.000 Lei zur Verfügung.

Die Vorbereitungen betreffen jedoch auch die nähere Umgebung des Sportsaals. So soll ein 500 Plätze umfassender Parkplatz angelegt werden, der  ebenfalls die benachbarte neue Schwimmhalle bedienen soll. Grünflächen kommen hinzu, wie auch ein neues System für öffentliche Beleuchtung.
Bürgermeister George Scripcaru, der vor Ort den Stand der Arbeiten begutachtete, kündigte Verkehrseinschränkungen, die während der drei Austragungstage dieses internationalen Sportereignisses gültig sein werden. Sie betreffen die direkte Verbindung zwischen Sportsaal und dem Busbahnhof neben dem Hauptbahnhof.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*