SRI-Chef: Auch hierzulande wurden Anschläge vereitelt

Maior: Derzeit keine Gefahr für die Bevölkerung

Mittwoch, 14. Januar 2015

Bukarest (ADZ) - In einem seiner eher seltenen Pressegespräche hat der Chef des Inlandsgeheimdienstes SRI, George Maior, am Montag eingeräumt, dass auch hierzulande in den letzten Jahren Terroranschläge vereitelt worden sind. Angesichts der jüngsten tödlichen Anschläge in Paris sagte der SRI-Chef, dass er die Befürchtungen des Chefs des britischen Sicherheitsdienstes MI5, Andrew Parker, in Bezug auf weitere Terroranschläge nach diesem Muster in Europa teile. Maior unterstrich jedoch, dass hierzulande aktuell keine unmittelbare Gefahr für die Bevölkerung besteht.

Hinsichtlich der vereitelten Anschläge nannte Maior keine Einzelheiten, sondern begnügte sich zu erläutern, dass der Staatsschutz erfolgreich eingegriffen habe. Auch würden Personen mit Verbindungen in die dschihadistisch-salafistische Szene schon seit Jahren immer wieder ausgewiesen. Auf Sicherheitsebene seien zudem zusätzliche Maßnahmen sowohl zwecks Schutz potenzieller Ziele als auch der Überwachung des Personengrenzverkehrs ergriffen worden, so Maior gegenüber der Online-Zeitung „Ziare.com“. A

uf Anfrage der Presse lieferte der Inlandsgeheimdienst wenig später zusätzliche Informationen bezüglich der in den letzten Jahren ausgewiesenen Terror-Verdächtigen: Insgesamt handelt es sich um 41 ausländische Personen, die zwischen 2009 und 2013 des Landes verwiesen wurden – davon jeweils 15 in 2010 und 2012 sowie acht in 2013.

Kommentare zu diesem Artikel

Sraffa, 15.01 2015, 23:54
@Manfred : Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern ?
Manfred, 14.01 2015, 21:22
sraffa,vor wenigen Tagen hatten Sie einen ganz anderen Eindruck-da war RO ungefährdet...
Sraffa, 14.01 2015, 04:26
Mein Eindruck ist daß dieser Geheimdienst diskret und effizient arbeitet.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*