Staatliche Lotterie steht vor der Insolvenz

Freitag, 20. Juli 2012

Bukarest (ADZ) - Trotz des erheblichen Lotto-Fiebers in Rumänien steht die staatliche Lotterie-Gesellschaft nach eigenen Angaben vor der Insolvenz. Der erst zu Monatsbeginn eingesetzte neue Generaldirektor Dan Alexandru Ghiţă sagte am Mittwoch, dass die Nettogewinne des Unternehmens in den letzten drei Jahren um 50 Prozent eingebrochen seien und es deshalb zurzeit vor der Insolvenz stehe. 
Die alte Geschäftsführung sei mit mehreren griechischen Unternehmen zutiefst schädigende Dienstleistungsverträge eingegangen, anhand derer das Staatsunternehmen nun Verluste von zig Millionen Euro verbuche.

Kommentare zu diesem Artikel

Helmut, 20.07 2012, 13:48
Da behauptet Herr Basescu ,die Frau Marcovei aber auch die EU-Kommission,in den letzten Jahren hat sich unter der PDL-Regierung etwas geändert.Die Realität hat diese Aussagen eindeutig eingeholt.,teilweise ist es sogar schlimmer geworden.Jeder kann sich darüber seine Meinung bilden.
Aber Rumänien zum Trost, in vielen europäischen Ländern ist es nicht besser.
Deutschland:Jürgen Roth-Autor:Deutschland heute-das ist ein engmaschiges Netzwerk haus hochrangigen Politikern,Konzernchefs,toleranten Justizbehörden die übebergreifend und systematisch mit kriminellen Methoden den Rechtsstaat aushöhlen(Eichborn AG Frankfurt).usw..........
Österreich:Zahlreiche Korruptionsaffären(ehm.Finanzminister ...Eurofighter,Telekom,HypoAdria-Bank etc)
Italien:Belusconi wird von der Staatanwaltschaft ständig vorgeladen.Mafia...etc.
Frankreich:Hausdurchsuchungen bei ehem.Präsidenten Sarkozy....
Die Liste könnte noch erweitert werden.
sraffa, 20.07 2012, 13:10
Es ist unglaublich welche kriminelle Energie und Beteiligung selbst in den letzten Winkeln staatlicher Wirtschaft und Beteiligungen feststellbar ist.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*