Staatschef akzeptiert neue Interimsminister

Freitag, 03. Mai 2019

Archivfoto: presidency.ro

Bukarest (ADZ) - Staatsoberhaupt Klaus Johannis hat den Rücktritt der drei Minister Tudorel Toader, Rovana Plumb und Natalia Intotero angenommen und das Dekret unterzeichnet, wodurch Ana Birchall, Eugen Teodorovici und Radu Oprea offiziell als Interimsminister die Ämter für Justiz, EU-Mittel und Diaspora übernehmen.


Die ersten drei Vorschläge der Regierung hatte Johannis vehement abgelehnt und bezeichnete es als „Farce“, Persönlichkeiten wie Oana Florea, Tit-Liviu Brăiloiu und Eugen Nicolicea als Minister zu empfehlen. Kurz darauf nominierte Premierministerin Dăncilă drei neue Kandidaten. Ana Birchall hat somit am Donnerstagmorgen interimistisch das Amt des Justizministers übernommen, wie sie es schon im Februar 2017 innehatte, bevor Tudorel Toader ins Amt getreten war. „Das Justizministerium ist ein extrem wichtiges Ressort, ich versichere Ihnen, die Agenda der Institution mit Ausgeglichenheit und Professionalismus verwalten zu werden (...)“, so Birchall.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*