Staatschef Băsescu fordert Premier zum Abgang auf

„Ponta auf EU-Ebene restlos diskreditiert“

Samstag, 06. Dezember 2014

Bukarest (ADZ) - Der scheidende Staatschef Traian Băsescu hat Premier Victor Ponta am Donnerstag zum Abgang aufgefordert: Nach dem Wahlchaos im Ausland bei der kürzlichen Präsidentschaftswahl hätte sich Ponta „auf EU-Ebene restlos diskreditiert“, sein Verbleib „an der Spitze der Regierung“ schade dem Land, dessen Ansehen und Glaubwürdigkeit, stellte das Staatsoberhaupt in einer Presseerklärung klar.

Angesichts Pontas „derzeitiger Hektik“, ein neues Kabinett unter seiner Leitung „zusammenzuflicken“, ersuche er ihn öffentlich um den „Schritt zurück“. An der neuen Regierung könne er auch als PSD-Chef feilen, doch müsse er einsehen, selbst zu einem „Mühlstein für das Land“ geworden zu sein und daher jemand anderen als Premierminister vorschlagen.

Es sei unerklärlich, wieso Ponta sich nach dem jüngsten Wahldebakel noch berechtigt fühle, dieses Amt weiter zu bekleiden. In Europa seien weder „der Staatsstreich von 2012“ noch Pontas Plagiat vergessen worden, die „vorsätzliche Wahlbehinderung“ der im Ausland lebenden Bürger – ein EU-weit präzedenzloses Vorgehen – habe ihn als Politiker nun „völlig untragbar gemacht“. In jedem anderen EU-Land wäre der Regierungschef schon nach dem Wahlchaos beim ersten Wahlgang bzw. noch vor der Stichwahl zurückgetreten und hätte nicht heimlich darauf gehofft, auch diesen Eklat aussitzen zu können, verdeutlichte Băsescu.

Kommentare zu diesem Artikel

Hanns, 09.12 2014, 10:59
@Srafa - wie immer übersehen Sie eine Kleinigkeit: Hier geht es um Rumänien und nicht um Bayern oder sonst ein Land. Vom Thema abweichen und immer nur auf die anderen zeigen anstatt den eigenen Mist zu entfernen - eine typische rumänische Eigenschaft.
Sraffa, 09.12 2014, 03:49
@Ottmar : Es wäre schön wenn Sie sich mit gleicher Inbrunst erstmal um ihre Bayerischen Amigos und sonstige Spezln kümmern würden.
Auch erwarten wir daß in Bayerischen Familien jetzt ausschließlich HOCHDEUTSCH in der Hannoverschen Form gesprochen wird, anstatt diesem Plattlr-Gehuchze.
Die CSU hat das ja schon in Leitanträgen gefordert !!
norbert, 09.12 2014, 00:54
Das einzigste was in Rumänien sichtbar zu nimm..t ist das Elend der immer größer werdenden Bevölkerung der Romas. .und der Abnahme der Rumänen. .die Zunahme überwiegend der Rumänen die in Gefängnisse landen. .weil sie selbst beschissene Unterhosen klauen. .sichtbar und hörbar ist in Europa. .kein Pardon für dieses klau rumänien. Sichtbar und Hörbar. .das die rumänen sich schämen in Europa wenn sie als Rumänen erkannt werden. Sichtbar und Hörbar ist. .das die die Rumänen deutsch wie die irren lernen. .sichtbar und hörbar ist. .das die rumänen einen deutschen Führer haben. .die Amtssprache ist in rumsnien jetzt deutsch. Da ist kein Platz für romanisierte.
Ottmar, 09.12 2014, 00:38
@Sraffa ich glaube du begibst dich jetzt auf das Niveau eines Spinners. Mir wurde im Amazonas nichts von einheimischen abgenommen aber in Rumänien wurde mir das Fahrrad geklaut. . Nur der Primitive Dr. Ponta seines Zeichens Kommunist hat seine Dr. Arbeit gestohlen und seine Ethikkommission sagt alle Rumänen klauen. da sind die Amazonasindianer wohl etwas sozialer, sie klauen nicht, sie laden höchstens zu einem hervorragenden Fische ein.
. Zu deiner Zurechtweisung ich soll mich in Bayern Aufregen 2 Zurückweisungen. In Bayern gibt es keinen Politiker mit gestohlenem Dr. Titel a la Ponta und ich zahle in Rumänien in einem Monat mehr Steuern als du das ganze Jahr. Dann habe ich wohl das recht meine Meinung über Rmänien zu sagen, denn wie heißt es: < wer zahlt schafft an!!>
Sraffa, 08.12 2014, 21:26
@Hans : Ich betonte ja das "aufstreben" im Sinne von "nach mehr erlangen" . Übrigens kennen die uralten Kulturen kaum Privateigentum sondern eher Kollektiveigentum. Das erkennen Sie daran daß Sie -wenn sie im Amazonasdschungel "Nichkontaktierten" begegnen sollten- diese ihnen sofort alles abnehmen was Sie haben. Der moderne Eigentumsbegriff ist gesellschaftshistorisch also noch nicht soooo alt. Vergessen Sie nicht, Sie reden hier mit einem Universalgelehrten !
Hanns, 08.12 2014, 15:02
@Sraffa - ich bin verwirrt, wo gibt es eine aufstrebende Kultur? Sie meinen doch nicht in Rumänien! Oder gehören für Sie Stehlen und Betrügen zur Kultur?
Sraffa, 08.12 2014, 03:53
@Ottmar : Als geistiger Sizilianer sage ich Dir : Kümmere Dich lieber mal um das Bayerische Parlament und seine Spezl-Wirtschaft bevor Du hier alte und nach wie vor aufstrebende Kulturen behelligst !!
Sraffa, 08.12 2014, 03:49
@Norbert : Da gibt es einen Sraffa in Europa der sagt : " Rechtschreibschwäche ist bei Norbert tiiiiiiiiiief verankert - da helfen nur noch VHS-Kurse".
norbert, 08.12 2014, 03:39
Im Bericht steht das der Herr ponta in Europa schlechte Karten hätte. Fragen Sie mal in Deutschland wer das ist. Das kaum Jemand. Ich denke in den anderen Ländern ist er noch unbekannter. .die Menschen in Deutschland. .und die Politiker kommen aus der deutschen Bevölkerung. .wissen ganz genau das die Schwäche der Verwaltung und Politik in Rumänien nichts mit irgendeinen Politiker zu tun hat. Wir wissen das die koruption in der rumänischen Kultur tief verankert ist. Und nicht einfach nur bei einer Person.mal ein positives Beispiel. .die kommt aber nicht aus Rumänien. Sie stammt aus Amerika. Und zwar von amerikanischen Präsidenten Obama. Der gestern in einem Interview sagte. .das der Rassismus tief in der amerikanischen Kultur zu finden ist. Nur in rumsnien ist es anders. .da schreiben Sie immer die andern. Deswegen wird Dies nix mit Johannis weil die Rumänen nichts kapieren. .sie sollten sich am Obama mal ein Beispiel nehmen. Der Ponta Ist nur eine Person. .der unwichtig in Deutschland ist. Schreiben Sie doch mal die tausend Beispiele. Wo Leute bezahlen und die anderen nehmen. .dann merken sie wie die zusammen harmonieren.
Ottmar, 07.12 2014, 17:29
@Helmut, es freut mich dass du so heftig auf die Wahrheit die Basescu über den falschen Doktor verbreitet, reagierst. Ein Mann der seinen Bürgern vorgaukelt mit einem falschen Dr. Titel in Europa sein Land seriös zu vertreten kann nach den ehrlichen Worten Basescus wirklich nicht möglich sein. Ein falschen Drktor der Rumänen weismacht in 3 Jahren eine der schwierigsten Autobahnen (Comarnik – Brasos) Europas bauen zu können braucht dieses Land nicht. Basescu hat Recht. Der Lügner soll zurücktreten; und Helmut ich empfinde Schadenfreude ob deiner Worte. Und du weßst Schadenfreude ist die schönste Freude.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*