Staatschef empfängt Invictus Team Romania 2017

15 kriegsversehrte Veteranen reisen zu Wettkämpfen

Samstag, 16. September 2017

Bukarest (ADZ) - Staatschef Klaus Johannis hat am Donnerstag das 15-köpfige „Invictus Team Romania 2017“ auf Schloss Cotroceni empfangen, das sich zwischen dem 23. und 30. September an der diesmal im kanadischen Toronto ausgetragenen weltweit größten Sportveranstaltung für kriegsversehrte Veteranen beteiligt. Die allesamt bei Afghanistan-Einsätzen kriegsversehrten rumänischen Militärangehörigen ließ Johannis wissen, dass er voller Bewunderung für ihre Willenskraft und Charakterstärke sei, sie seien wahre „Champions und Lebenskämpfer“. Dem Veteranenteam, das nach Angaben des Verteidigungsministeriums von insgesamt 30 Sporttechnikern, Ärzten, Familienmitgliedern und Fans begleitet wird, wünschte das Staatsoberhaupt viel Erfolg. Die rumänischen Teilnehmer an der zweiten Ausgabe der paralympischen Sportveranstaltung treten in insgesamt sieben Sportarten an, darunter Bogenschießen, Leichtathletik, Hallenrudern, Schwimmen, Gewichtheben und Straßenradrennen. Die „Invictus“-Spiele wurden bekanntlich von Prinz Harry, dem jüngeren Sohn des britischen Thronfolgers, ins Leben gerufen, um kriegsversehrten Veteranen mithilfe des Sportes den Weg zurück ins Leben zu erleichtern.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*