Staatschef gedenkt Opfer des Ersten Weltkriegs in Belgien

Dienstag, 05. August 2014

Bukarest (ADZ) - Staatspräsident Traian Băsescu hat am Montag auf Einladung des belgischen Königs Philippe in Lüttich gemeinsam mit Staats- und Regierungschefs aus weiteren etwa 20 Ländern der Gedenkfeier zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges vor hundert Jahren beigewohnt. Der zentralen Zeremonie in der Stadt an der Maas, wo am 4. August 1914 etwa 25.000 deutsche Soldaten einmarschiert waren, wohnten weiters auch Repräsentanten aus über 80 Staaten und früheren Kolonialgebieten bei. Auf der Agenda des rumänischen Staatschefs standen nach dem Empfang der Staatenlenker durch das belgische Königspaar die Teilnahme an der Gedenkzeremonie an der Interalliierten Gedenkstätte von Cointe sowie das anschließende Mittagessen der 270 geladenen Gäste.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*