Staatschef Johannis traf US-Kongressabgeordnete

Sicherheitsaspekte und militärische Kooperation im Fokus

Mittwoch, 10. August 2016

Bukarest (ADZ) - Staatschef Klaus Johannis hat am Montag eine Delegation von US-Abgeordneten empfangen, die vom Vorsitzenden des Geheimdienst-Ausschusses des US-Repräsentantenhauses, dem kalifornischen Abgeordneten Devin Nunes (Republikaner), geleitet wurde. Nach Angaben der Präsidentschaft fokussierte das Gespräch vor allem die Sicherheitskomponente der strategischen Partnerschaft zwischen Rumänien und den Vereinigten Staaten; erörtert worden seien der weitere Ausbau der militärischen Kooperation sowie die Vertiefung des Informationsaustausches auf Geheimdienstebene, hieß es in einer Pressemitteilung der Präsidentschaft.

Der Präsident verwies zudem auf die strategische Bedeutung der Schwarzmeerregion - nicht nur für Rumänien, sondern auch für die USA und das transatlantische Verteidigungsbündnis insgesamt; erörtert wurden in diesem Kontext auch die Lage in der Türkei und der Ukraine. Johannis plädierte bei dieser Gelegenheit allerdings auch für den Ausbau der Wirtschaftskomponente der strategischen Partnerschaft zwischen den beiden Ländern. Ihrerseits dankte die US-Abgeordnetendelegation Rumänien für dessen Einsätze auf internationalen Kriegsschauplätzen, und äußerte sich lobend sowohl bezüglich der militärischen Zusammenarbeit als auch der hierzulande konsequent geführten Korruptionsbekämpfung.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 10.08 2016, 10:02
wurde da auch besprochen, wann die nächste Lieferung rumänische Waffen aus Cugir über Saudi-Arabien zu den syrischen Dschihadisten erfolgen soll, wie die Deutsche Welle ganz offiziell berichtet: http://www.dw.com/de/waffenexporte-vom-balkan-nach-syrien/a-19451822

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*