Staatssekretär tritt wegen „guten“ Ratschlägen zurück

Freitag, 23. Oktober 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der Staatssekretär im Bildungsministerium Vasile Şalaru, der auf einer Pressekonferenz in Deva den Schülerinnen Ratschläge erteilt hatte, ist von seinem Amt zurückgetreten. Laut „Ziarul de Hunedoara“ soll der Staatsekretär über die Notwendigkeit von Unterrichtsstunden gesprochen haben, in denen die Mädchen lernen, schön zu gehen und Tee zu servieren, das würde ihren Eintritt in die Gesellschaft erleichtern. Obwohl der Beamte meinte, die Zeitung habe ihn ungenau zitiert, lege er sein Amt nieder, um dem Bildungsministerium nicht zu schaden. Şalaru bleibt stellvertretender Vorsitzender der ALDE Jassy/Iaşi und Kandidat für das Bürgermeisteramt.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 25.10 2015, 10:11
Steht Rumänien etwa vor der Einführung der " höheren Töchterschule " ?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*