Staatssekretär wegen Inkompatibilität entlassen

Samstag, 09. März 2013

Bukarest (ADZ) – Regierungschef Ponta hat am Donnerstag Stelian Fedorca, Staatssekretär im Bildungsministerium, freigestellt, nachdem die Integritätsbehörde ANI Unvereinbarkeitsvorwürfe gegen den liberalen Amtsträger erhoben hatte. Fedorca erklärte, den ANI-Befund vor Gericht anfechten zu wollen – er sei „stümperhaft“. ANI hatte zu Wochenbeginn bekannt gegeben, dass sich der Staatssekretär zwischen Mai 2012 – Februar 2013 und, davor, im September 2007 der Unvereinbarkeit schuldig gemacht hatte, da er gleichzeitig ein Regierungsamt bekleidete, dem „Mihai Eminescu“-Kolleg vorstand und darüber hinaus auch noch eine Ich AG laufen hatte.

Kommentare zu diesem Artikel

Prof. Dr. Bernhard W., 14.03 2013, 02:53
@Helmut

So lange die Immobilien weiterhin ungesühnt gestohlen bleiben , besteht in kontinuierter Linie ein historisches Verbrechen.
Das sollten Sie als Securist und Unterstützer eines Verbrechens wissen . Durch Ihren letzten Kommentar ( Helmut, 11.03 2013, 13:33) haben Sie eindeutig und unmissverständlich meine Annahme bestätigt.Die Nazis wurden zur Rechenschaft gezogen , jetzt sind die Kommunisten dran und damit auch Sie als "pui de securist" .Klaro ?
Paul, 12.03 2013, 20:38
Norbert,Ihre Kommentare sind so bedeutend wie Zahnschmerzen.Wer braucht das?
Norbert, 12.03 2013, 20:13
Ein 18 jähriger PAUL unterhält sich mit alten SÄCKEN ,IN DEM LANGWEILIGSTEN FORUM DAS ES GIBT.ALLEIN DAS IST SCHON EIN GRUND RUMÄNIEN NICHT IN DEN SCHENGENRAUM ZU LASSEN. Aber ich denke der PAUL IST GAR NICHT 18.IST WAHRSCHEINLICH SO ALT WIE DIESE ALTEN HIER! Im FORUM.UND AUCH EIN ROMANIESIERTER DEUTSCHER .DAS SCHEINT HIER EIN NEST ZU SEIN.DA BIN ICH JA ALS AUFKLÄRER DER UNWISSENDEN GENAU RICHTIG.
sraffa, 12.03 2013, 16:39
@Paul : Ich habe mir das vorher auch überlegt und kam zu dem Schluß daß jemand der pauschal Millionen Individuen einer fremden kultur pauschal diskrminieren und erniedrigen will durchaus auch einmal seine sonstigen Unzulänglichkeiten aufgezeigt bekommen sollte.
Paul, 12.03 2013, 15:05
@sraffa-Ich finde es nicht nett von Ihnen(und anderen)das Sie den Norbert wegen seinen rechtschreiblichen und grammatischen Fehlern kritisieren,schließlich kann er nichts dafür.Es hat und hatte eben nicht jeder die Chance,vom deutschen Schulsystem zu profitieren.
sraffa, 11.03 2013, 19:49
@Das Nobbet :

Es muss heissen "....den Olymp...." und nicht "....das Olymp..." !!
Das tut ja in den Oren we tun !
Norbert, 11.03 2013, 17:24
MAN SOLLTE AB SOFORT ALLE IN RUMÄNIEN LOBEN ,BIS DIE OHREN ROT WERDEN. DANN WERDEN SIE NICHTS ÄNDERN UND UNSER DEUTSCHER SUPER INNENMINISTER KOMMT DANN INS OLYMP.
KEIN BOCK AUF RUMÄNIEN.SCHLUSS MIT LUSTIG.DIE TAKTIK MUß JETZT GEÄNDERT WERDEN. LOBEN LOBEN LOBEN.. IHR SEIT DIE GRÖÖSSTEN .. WEITER ..WEITER
Rudi, 11.03 2013, 15:43
@Helllllmut, in dem Bericht wird ja nur über Rumänien gesprochen, oder......???? Aber diesmal hast ja sogar Du auch Recht, diese Schweine gibt es auch in anderen Ländern !
Unglaublich, auch ein blindes Huhn, findet von Zeit zu Zeit ein Korn !!!!!
Helmut, 11.03 2013, 14:47
@Rudi....ander Staaten....
Helmut, 11.03 2013, 14:45
@Rudi....wann beantragst Du Deine Freistellung und gehst mit Norbilein einen Kaffee trinken??.Was die Liste unfähiger Politiker/innen und Geschäftemacher betrifft müßtest Du diese aber auch Staaten der Welt ausdehnen.Es ist ja sehr lobenswert ,daß Du Dir immer nur Sorgen um Rumänien macht,aber den Rest der Welt vergißt Du.Der Sumpf rund um Rumänien wird immer grösser.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*