Stadt Slatina verklagt Darius Vâlcov

Ex-Bürgermeister soll 1,6 Millionen Euro zurückzahlen

Donnerstag, 13. Juni 2019

Bukarest (ADZ) - Die Stadt Slatina hat ihren früheren, erstinstanzlich bereits zu acht Jahren Freiheitsentzug verurteilten Bürgermeister Darius Vâlcov wegen einer Grundstückschieberei verklagt. Der amtierende Bürgermeister von Slatina, Emil Moț (PSD), beklagt vor Gericht einen der Stadt wegen Vâlcos Schieberei entstandenen Schaden von 1,6 Millionen Euro, die er nun von seinem Amtsvorgänger und Parteikollegen rückerstattet haben will. Der Prozess ist beim Landgericht Olt anhängig, berichtete die Online-Zeitung Olt-Alert am Dienstag.

Vâlcov, bis jüngst Berater der Regierungschefin in Wirtschaftsfragen und rechte Hand von Ex-PSD-Chef Liviu Dragnea, dürfte indes gegenwärtig sein beim Obersten Gericht anhängiges Berufungsverfahren gegen seine erst-instanzliche Verurteilung zu acht Jahren Haft wegen Geldwäsche und Einflussnahme die größeren Kopfschmerzen bereiten: Ein Strafsenat des Obersten Gerichts lehnte am Dienstag nämlich die Anträge der Verteidigung auf Aussetzung des Verfahrens sowie auf Kassierung des erstinstanzlichen Urteils aufgrund einer angeblich unrechtmäßigen Zusammensetzung des Spruchkörpers ab und setzte den nächsten Gerichtstermin für Mitte September fest.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*