Stadthaushalt in öffentlicher Debatte

Kofinanzierung der europäischen Projekte ist prioritär

Freitag, 03. Februar 2012

Kronstadt - Der Stadthaushalt von Kronstadt/Braşov für das laufende Jahr 2012 wurde zur öffentlichen Debatte im Ratssaal des Bürgermeisteramtes gestellt.  Daran beteiligten sich der Bürgermeister, seine beiden Stellvertreter, die Direktoren der verschiedenen untergeordneten Dienste und Sektoren sowie Stadtbewohner, die ihr Interesse daran bekundeten.

Vorgesehen sind Einnahmen von insgesamt 536 Millionen Lei, die Ausgaben sind auf 586 Millionen Lei berechnet. Es wurde eine ausgeglichene Struktur des Haushalts ausgearbeitet, die den guten Ablauf des Stadtgeschehens sichern soll. Bestimmt wurden die Gelder für die Kofinanzierung der eingeleiteten europäischen Projekte, für den guten Ablauf des Unterrichtswesens, der Sicherung der sozialen Programme und der öffentlichen Dienstleistungen.

Von den Gesamtausgaben wurden 31,74 Prozent für den Transport, 20,13 Prozent für den Unterrichtsbereich, 11,2 Prozent für Wohnungen, Dienstleistungen und Entwicklung vorgesehen.

Ein wichtiges Element war, die Stadt nicht zu verschulden. Der diesbezügliche Prozentsatz liegt bei 2,83 von insgesamt 30 Prozent, welches die oberste gesetzliche  Grenze ist. Was die Investitionen betrifft, so werden die Modernisierungsarbeiten der Schwimmhalle, des Sportsaals beim Hauptbahnhof, des Eislaufplatzes in der Schulerau/Poiana Braşov, des Dramentheaters, des  ehemaligen Patria-Kinos, des Tiergartens, der Parkanlagen in der Noua und an der Tiberiu-Brediceanu-Allee fortgeführt. Die Neugestaltung des Alten Marktplatzes soll im Frühjahr in Angriff genommen werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*