Stadtschreiber wird gesucht

Bewerber sollen Interesse am historischen Erbe haben

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Kronstadt - Zum ersten Mal wird in der Stadt unter der Zinne die Stelle eines Stadtschreibers ausgeschrieben. Es werden deutschsprachige Autoren gesucht, die bereits schriftstellerische oder journalistische Veröffentlichungen vorzuweisen haben. Die Stelle wird vom Deutschen Kulturforum östliches Europa in Zusammenarbeit mit dem Demokratischen Forum der Deutschen in Kronstadt für das Jahr des Reformationsjubiläums 2017 ausgeschrieben.

Laut Organisatoren werden insbesondere Autorinnen und Autoren angesprochen, die sich auf Wechselseitigkeiten von Kultur, Literatur und Publizistik mit dem historischen Erbe der Stadt, der Region und des Landes einlassen wollen. Das Stadtschreiber-Stipendium des Deutschen Kulturforums östliches Europa hat als Ziel, das gemeinsame kulturelle Erbe der Deutschen und ihrer Nachbarn in jenen Regionen Mittel- und Osteuropas, in denen einst (auch) Deutsche gelebt haben und heute leben, in der breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen sowie herausragendes Engagement für gegenseitiges Verständnis und interkulturellen Dialog zu fördern.

Der Stadtschreiber soll ein integraler Bestandteil im kulturellen Leben der Stadt Kronstadt werden, am kulturellen Leben der Stadt teilnehmen und dazu beitragen, die deutschsprachige Kultur in der Stadt und der Region bekannter zu machen. Über die Vergabe der Stadtschreiberstelle, verbunden mit einem monatlichen Stipendium von 1.300 Euro und einer kostenlosen Wohnmöglichkeit in Kronstadt entscheidet Ende 2016 eine qualifizierte Jury. Die Dauer des Stipendiums beträgt fünf Monate zwischen Frühjahr und Herbst 2017. Autoren und Autorinnen, die sich für diese Stadtschreiberstelle interessieren, schicken bitte bis zum 20. Oktober 2016 ihre Bewerbung an das Kulturforum (mit Formblatt, Lebenslauf, Publikationsliste sowie einem Projektkonzept für die publizistische/journalistische Arbeit als Stadtschreiber/in in Kronstadt). Das Bewerbungsformular kann im Internet abgerufen werden: www.stadtschreiber. kulturforum.info

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*