Starke Hitze ist für die ganze Woche angesagt

Zeitweiliger Sommerregen bringt etwas Kühlung

Dienstag, 21. Juli 2015

Symbolfoto: freeimages.com

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Hitzewelle vom Wochenende lässt auch in den nächsten Tagen nur zeitweilig nach. Für gestern waren wieder Temperaturen bis zu 40 Grad Celsius angesagt und die Warnstufe Orange galt für die Verwaltungskreise Mehedin]i und Dolj. Bukarest und 18 Verwaltungskreise im Südbanat, in Oltenien, Muntenien und der Moldau standen unter Warnstufe Gelb.

Für heute hat die Nationale Wetterwarte (ANM) im Norden des Landes und im Gebirge Regen, Gewitter und Hagel vorausgesagt. So wird vorübergehend mit einem Rückgang der Temperaturen in allen Regionen gerechnet. Darauf steigen die Temperaturen wieder, und bis zum 28. Juli hält die Hitzewelle an. Für Bukarest werden Temperaturen von 36 – 37 Grad Celsius vorausgesagt.

Am Schwarzen Meer gab es ein volles Wochenende. Das zeigte sich schon auf der Autobahn Bukarest - Konstanza: Freitag und Samstag sind 60.000 Autos Richtung Meer gefahren, das war laut Straßenveraltung die höchste Anzahl seit Sommerbeginn.Viele Hotels waren zu 100 Prozent ausgebucht.

Die Preise sind insbesondere bei der Übernachtung gestiegen. Die Rumänische Eisenbahn (CFR) musste wegen der Hitze auf mehreren Strecken Geschwindigkeitsbeschränkungen verfügen, die Züge fuhren um 20 – 30 km die Stunde langsamer als gewöhnlich. Dadurch ist es auch zu Verspätungen gekommen. Diese Einschränkungen galten auch für die Strecke Kronstadt - Miercurea Ciuc.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*