Starkes Interesse für Sathmarschwaben

Besuch des Staatssekretärs Christoph Bergner in Nordsiebenbürgen

Donnerstag, 17. Mai 2012

Sathmar - Vom 17. bis zum 20. Mai besucht Christoph Bergner, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Inneres, Nordsiebenbürgen. Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten wird im Rahmen seines Rumänienbesuchs nach Großwardein/Oradea, Sathmar/Satu Mare und Großkarol/Carei kommen. Begleitet wird Christoph Bergner auf seiner Rumänienreise von Maria Therese Müller, Referatsleiterin im BMI, Klaus Christian Olasz, deutscher Konsul in Temeswar, Helmut Berner, Bundesvorsitzender des Verbands der Sathmarer Schwaben, dem Parlamentsabgeordneten Ovidiu Ganţ, sowie Julia Groß als Vertreterin der deutschen Botschaft Bukarest.

Gleich am ersten Tag seines Aufenthalts in Nordsiebenbürgen trifft der Staatssekretär  Helene Vodă, Vorsitzende des DFDR Großwardein und ihren Stellvertreter Norbert Heilmann. Am Freitag besucht die Delegation aus Deutschland das Sathmarschwäbische Museum in Petrifeld/Petreşti.

In Großkarol beteiligen sich die Gäste im Park des Károlyi-Schlosses an der Einweihung eines Denkmals zur Erinnerung an die Ansiedlung der Sathmarer Schwaben. Anschließend wird die Delegation an der Eröffnung des wissenschaftlichen Symposiums zum Thema „300 Jahre Sathmarer Schwaben“ teilnehmen. In Großkarol führt der Staatssekretär Gespräche mit Vertretern des DFDR Großkarol und besichtigt danach die Schwabenmolkerei.

Am 18. und am 19. Mai nimmt der Staatssekretär an den Deutschen Kulturtagen in Sathmar teil und führt Gespräche u. a. mit den Vertretern der Landsmannschaft der Sathmarer Schwaben und der deutschen Minderheit in Nordsiebenbürgen. Die Gäste aus Deutschland werden am 19. Mai die Austellung „Expo-Hergestellt in Sathmar“ besichtigen. Am gleichen Tag findet ein Gespräch mit den Vertretern der Präfektur des Kreises Sathmar und der Stadt Sathmar statt.

Am 20. Mai wird der Staatsekretär beim Schwabentreffen in Großkarol dabei sein.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*