Start frei für Temeswarer Unterführung

Alternativstrecke zum Michelangelo-Boulevard wird vorbereitet

Mittwoch, 13. März 2013

Moderne Brücke, Unterführung und mehrere Fahrspuren werden für ein neues Image der Stadt sorgen.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Die Arbeiten an der Unterführung auf der Michelangelo-Brücke und dem gleichnamigen Boulevard in Temeswar/Timişoara sowie die Umgestaltung der ganzen Umgebung der Brücke sollen demnächst beginnen.

Bis dahin soll aber an einer Alternativstrecke gearbeitet werden – die Arbeiten daran sollen bereits nächste Woche starten, sodass der Verkehr schon Anfang April auf diese Strecke umgeleitet werden kann. Die Alternativstrecke wird zwischen dem südlichen Teil der Stadt und der Pestalozzi-Straße entstehen. Sie führt von der Kreuzung des Sudului-Boulevards und dem Iosif-Bulbuca-Boulevard bis zu der Podeanu-Straße. „Das ist eine vorläufige Anordnung. Die Straßen werden gründlich mit Fundament, Schotter und Asphalt angelegt. Die Arbeiten beginnen nächste Woche. Ich schätze, dass ab dem 1. April schon auf der neuen Route etwa ein Kilometer fertiggestellt und befahrbar sein wird“, meinte Bürgermeister Nicolae Robu.

Die Baukosten betragen rund 70 Millionen Lei, wobei 98 Prozent der Summe EU-Gelder sind. Das Bürgermeisteramt trägt nur zwei Prozent der Kosten. Die Arbeiten sollen in insgesamt 16 Monaten vollendet werden. Nach Fertigstellung wird der Verkehr durch eine unterirdische Passage führen. In der Zwischenzeit wird auch am Michelangelo-Boulevard und an der -Brücke gearbeitet. Der Boulevard wird ausgebaut, sodass in einer Fahrtrichtung vier Fahrspuren errichtet werden. Die Unterführung wird vom Vasile-Pârvan-Boulevard in Richtung Corneliu-Coposu-Straße entstehen und soll eine Länge von fast 600 Metern haben, 111 Meter überdacht. Die Passage sowie mehrere Fahrspuren und ein verbessertes Fahrsystem in der Zone sind im Sanierungsprojekt vorgesehen. Der Temeswarer Verkehr soll dadurch in einer zentralen Zone mit dichtem Verkehr erheblich entlastet werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*