Statuen vom Universitätsplatz an Standort zurückgebracht

Letzte Baumaßnahmen an Tiefgarage und Fußgängerzone

Dienstag, 08. Mai 2012

Bald erstrahlt der Universitätsplatz in neuem Gesicht, von parkenden Fahrzeugen befreit, dank der neuen Tiefgarage, die hier in wenigen Wochen in Betrieb gehen soll.
Foto: Agerpres

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Vergangenen Samstag wurden die vier Statuen von Mihai Viteazu, Gheorghe Lazăr, Spiru Haret und Ion Heliade Rădulescu feierlich an ihren angestammten Ort am Universitätsplatz zurückversetzt. Sie waren wegen der Bauarbeiten an der dortigen Tiefgarage zeitweise in den Izvor-Park ausgelagert worden. Wegen dem Transport der Statuen war der Verkehr zwischen Universitätsplatz und Calea Victoriei sowie auf den Boulevards Carol I und Regina Elisabeta zeitweise eingeschränkt. 

Der Universitätsplatz wird ab dieser Woche wieder hergerichtet, während die Tiefgarage mit 420 Parkplätzen und 20 Motorradstandplätzen erst in einigen Wochen in Betrieb gehen soll, so Oberbürgermeister Sorin Oprescu. Derzeit finden Endarbeiten im Innenbereich und Arbeiten an den Zufahrtsrampen statt. Im Rahmen der Gestaltung der Zone um den Universitätsplatz werden auch die gegenüberliegenden Gehsteige erneuert. Die Tiefgarage des Universitätsplatzes ist Teil einer Reihe von Baumaßnahmen zur Schaffung von unterirdischen Parkplätzen in der Innenstadt, mit dem Ziel, die Straßen von parkenden Fahrzeugen zu entlasten. Weitere Tiefgaragen sollen neben dem Cişmigiu-Park, dem Walter-Mărăcineanu-Platz und der Sala Palatului entstehen. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*