Steigender Lebensstandard nur bei höherem Defizit

BNR-Chef: Stärkerer Leu auf Ukraine-Krise zurückzuführen

Samstag, 10. Mai 2014

Archivfoto: Agerpres

Bukarest (ADZ) - Notenbankchef Mugur Isărescu führt den jüngsten leichten Aufwind der Landeswährung Leu auf die aktuellen geopolitischen Spannungen in der Region zurück: Anlässlich des Quartalsinflationsberichts der Nationalbank zeigte der Gouverneur am Donnerstag auf, dass die BNR nichts dafür unternommen habe, auch sei der Trend „nichts, worüber ich mich freue“.

Isărescu erläuterte, keineswegs überzeugt zu sein, dass „unsere Wirtschaftsfundamente mittlerweile so stark sind, um einen Höhenflug des Leu“ zu tragen – der Trend sei eben im Kontext der massiven Kapitalbewegungen bzw. -abzüge aus Russland und der Ukraine erfolgt. Doch sei Rumäniens Wirtschaft inzwischen immerhin ausreichend erstarkt, um ohne weitere Abkommen mit dem IWF auszukommen. Bezüglich der Auswirkungen der Krise in der Region auf Rumänien sagte der Notenbankchef, dass sie zurzeit noch nicht abschätzbar seien. In puncto Wirtschaftswachstum warnte Isărescu vor damit verknüpften Erwartungen bezüglich eines steigenden Lebensstandards und verwies darauf, dass Rumänien 2013 sein Defizit von 4 auf 1 Prozent gesenkt hat.

„Woher denn steigender Lebensstandard bei einem 3,5-prozentigen Wachstum und einem um 3 Prozent zurückgefahrenen Defizit?“ so Isărescu. Dem BNR-Chef zufolge sind verbesserte Lebensbedingungen nur bei einer Refinanzierung der Schulden und einem höheren Defizit möglich.

Kommentare zu diesem Artikel

Skeptikus, 13.05 2014, 02:18
Hoeherer Lebenstandard durch Beschaeftigungswachstum basierend auf gesundem BIP- Wachstum! Wettbewerbsfaehige Produkte und Dienstleistungen braucht es. Exportschlager wie den Dacia Duster...!! Wuerden dann noch mindestens 90% des Budgets in Infrastruktur fliessen: bluehende Landschaften... Ist leider Illusion: 40-60% verschwinden... Schade! Das Land waere bereit - und die Politkaste?
Tourist, 11.05 2014, 15:54
steigender Lebensstandard nur bei höherer Produktivität. Eine Gesellschaft in der 10% der Bevölkerung stehlen gehen und weitere 10% als Paznic arbeiten, um die anderen 10% im Zaum zu halten, kann nicht produktiv sein. Keine Baustelle ohne Wächter, kein Haus ohne Wachhund, keine Stână ohne ein halbes Dutzend Wachhunde.
Manfred, 10.05 2014, 22:44
Bis jetzt hatte ich eine bessere Meinung von Isarescu...Höheren Lebensstandart gibt es durch höhere Effektivität+Beschäftigungsquote,oder?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*