Stellenabbau

Donnerstag, 21. Mai 2015

hib. Kronstadt – Mihai Pascu, Vorsitzender der Agentur für Nachhaltige Entwicklung des Kreises Kronstadt/Braşov (ADDJB), gab bekannt, dass an 14, von den 20 Mitarbeitern dieser Behörde, Kündigungsschreiben überreicht werden mussten.

„Die Agentur hat überhaupt keine Überweisung von den für dieses Jahr zugewiesenen  750.000 Lei erhalten. Unter diesen Umständen sind wir gezwungen mit nur sechs Mitarbeitern an den schon in Abwicklung befindlichen Projekten weiter zu arbeiten und keine neuen zu beginnen. Das jetzige Projekt, welches zusammen mit der Transilvania Hochschule abgewickelt wird und aus europäischen Mitteln finanziert wird, hat einen Gesamtwert von drei Millionen Euro“, erklärte Mihai Pascu die Lage.

Die Agentur befindet sich in dieser Lage, weil fällige Zahlungsanweisungen von zwei Beamten des Kreisrates - dem die Agentur untersteht – nicht unterzeichnet wurden, Folge der Kompetenzumstellungen nach der Amtsenthebung des Kreisratsvorsitzenden A. Căncescu im Vorjahr.

Die Agentur selbst wurde vom Kreisrat im Jahre 2006 gegründet und zwar mit der ausdrücklichen Aufgabe die damaligen Mittel anzuwerben, welche Rumänien vor dem Beitritt in die EU noch nutzen konnte. In den Folgejahren bearbeitete die Agentur andere EU-Fördermittel, vorwiegend für Projekte, welche die Stadt selbst betrafen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*