Steuern mit Ermäßigung bezahlen

Temeswarer Steueramt nahm sein Programm auf

Montag, 12. Januar 2015

Die Steuern und Gebühren für Temeswarer Bürger bleiben auch in diesem Jahr unverändert.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar – Das Programm des Temeswarer Steueramts auf dem Mihai-Eminescu-Boulevard 2B wurde Anfang dieser Woche aufgenommen. Die Temeswarer dürfen nun ihre Steuern bis Ende März mit einer Ermäßigung von zehn Prozent begleichen. Damit sich, wie in den Vorjahren, keine Menschenschlangen mehr vor der Finanzdirektion der Stadt bilden, haben die Bürger auch Alternativen für die Steuerzahlung. Sie können ihre Gebühren auch an allen Postämtern sowie im Internet begleichen. Die Steuern und Gebühren für Temeswarer Bürger bleiben auch in diesem Jahr unverändert. Deswegen ist auch der Bürgermeister von Temeswar/Timişoara, Nicolae Robu, überzeugt, dass das Einkommen des Stadthaushalts effizient durch die Gebühren bereichert werden kann.

Seit 2014 ist in Temeswar eine neue Taxe fällig. Die Transitgebühr wurde Anfang des vergangenen Jahres eingeführt und sollte von allen Autofahrern, die mit Lkw von über 7,5 Tonnen die Stadt durchfahren möchten, beglichen werden. Die Gebühr betrifft folgende Strecke durch die Stadt: Gheorghe-Adam-, Avram-Imbroane-, Aristide-Demetriade-, Divizia 9 Cavalerie-, Amurgului-Straße und zurück und beträgt 200 Lei pro Durchfahrt. Die Transitgebühr wurde jedoch im Jahr 2014 von keinem einzigen Lkw-Autofahrer bezahlt. Die Temeswarer Lokalpolizei konnte aber insgesamt zwölf Geldstrafen dafür einreichen. Als kostenlose Alternative können die Lkw-Fahrer die vorhandene Umgehungsstraße der Stadt befahren. Dafür müssen sie auch keine Taxe bezahlen. Die Transitgebühr kann auf der Webseite www.dfmt.ro beglichen werden. Die Geldstrafe für diejenigen, die diese Gebühr nicht bezahlen, beträgt 2500 Lei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*