Steuerprüfung bei 80 Unternehmen gestartet

„Operation Eisberg“ soll über gesamtes Jahr laufen

Mittwoch, 27. Februar 2019

Bukarest (ADZ) - Die Steuerverwaltungsbehörde ANAF hat am Montag angekündigt, im Rahmen der sogenannten „Operation Eisberg“, Steuerprüfungen bei 80 großen und mittleren Steuerpflichtigen aufgenommen zu haben. Laut einer Mitteilung der Behörde könnten bei 13 Großsteuerzahler Zusatzabgaben von 102 Millionen Lei anfallen, bei 67 weiteren mittleren Steuerpflichtigen besteht das Risiko, dass 157 Millionen Lei Steuereinnahmen entgangen seien.

Die „Operation Eisberg“, die ANAF-Kontrollen hauptsächlich bei Großunternehmen vorsieht, wurde im Januar angekündigt und soll über das gesamte Jahr 2019 laufen. Die Steuerbehörde will dabei in erster Linie Gewinnverschiebungen ins Ausland sowie innerbetriebliche Transaktionen bzw. Transfers zwischen verschiedenen Gesellschaften, die zum selben Konzern gehören, welche der Steuervermeidung dienen könnten, unter die Lupe nehmen.

Finanzminister Eugen Teodorovici hatte im Dezember 2018 erklärt, dass der Staat sehr viel Energie darauf verwende, Kleinunternehmen zu kontrollieren, und kündigte eine neue Herangehensweise an, da der Staatshaushalt eher durch große und mittlere Steuerpflichtige geschädigt würde.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*