Stipendien-Ausschreibung der Deutschen Botschaft

Studienförderung für Angehörige der deutschen Minderheit

Donnerstag, 13. Juni 2013

Bukarest (ADZ) - Die Deutsche Botschaft vergibt auch im Jahr 2013 Stipendien für Studierende der deutschen Minderheit, die an einer Universität in Rumänien in Vollzeit studieren (Bachelor, Master oder Promotion). Voraussetzungen für die Vergabe sind finanzielle Bedürftigkeit sowie soziales Engagement im Bereich der deutschen Minderheit. Die Qualifikation der Studierenden, insbesondere überdurchschnittliche akademische Leistung, ist entscheidend. Bei den Stipendien handelt es sich um einmalige finanzielle Zuschüsse, für die sich auch Studierende, die bereits in den Vorjahren ein Stipendium erhalten haben, erneut bewerben können. Bei Bewerbungen sind ein ausführliches Bewerbungsschreiben in deutscher Sprache, der Fragebogen der Deutschen Botschaft, ein Nachweis deutscher Sprachkenntnisse, ein Nachweis über die Finanzlage der Familie, eine Erklärung über eigene Einkünfte/ggf. Stipendien sowie eine Bescheinigung über erbrachte Studienleistungen mit Noten und Empfehlungsschreiben beizufügen.

Für das Jahr 2013 ist vorgesehen, ein Einzelstipendium mit erhöhter Fördersumme für eine/n besonders bedürftige/n Studierende/n zu vergeben. Für dieses eine Stipendium gelten die gleichen Auswahlkriterien wie für die übrigen Stipendien. Detaillierte Informationen sind dem ‘Merkblatt für Antragsteller’ zu entnehmen, welches auf der Homepage der Deutschen Botschaft Bukarest unter www.bukarest.diplo.de zu finden ist. Die ursprüngliche Bewerbungsfrist ist verlängert worden und endet nun am 15. Juli 2013. Die Unterlagen sind an folgende Adresse zu schicken:

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Kulturreferat/Deutsche Minderheit-
Str. Cpt. Av. Gheorghe Demetriade 6-8
011849 Bucureşti

Es können nur Bewerbungen mit vollständigen Unterlagen berücksichtigt werden, die fristgerecht bis zum oben genannten Datum (Eingangsstempel der Botschaft) eingereicht werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*