Stipendien der Assistenzärzte weiter gesichert

Samstag, 15. Juli 2017

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Nachdem es wegen eines Versehens im neuen Entlohnungsgesetz in der Öffentlichkeit zu einigem Wirbel wegen der Stipendien der Assistenzärzte gekommen war, wurde die Angelegenheit jetzt durch eine Verordnung der Regierung geklärt: Die Assistenzärzte erhalten ihre Stipendien von 670 Lei im Monat weiter, und zwar bis ins Jahr 2022, wenn die diesbezüglichen Regelungen des Gesetzes Nr. 153/2017 betreffend die Entlohnung aus öffentlichen Mitteln in Kraft treten. Gesichert wird die Bezahlung dieser Stipendien aus dem Staatshaushalt durch das Budget des Gesundheitsministeriums und die Budgets der Kommunalbehörden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*