Strafen für falsche Tierhaltung in der Wohnung

Donnerstag, 29. Mai 2014

Temeswar - Eine Verordnung des Stadtrates verbietet Wohnungseigentümern mehr als zwei Haustiere zu halten.  Sollte die betreffende Person mehrere Tiere besitzen, muss sie das Einverständnis der anderen Mitbewohner einholen. Wer es nicht tut und gegen das Gesetz verstößt, zahlt eine Geldstrafe zwischen 800 und 1000 Lei. Eine Frau aus Temeswar/Timişoara muss aufgrund der Verordnung jetzt 800 Lei zahlen, nachdem ihre Nachbarn sich bei der Polizei beschwert haben. Laut den Mitbewohnern hätte sie 20 Katzen gehalten und diese hätten wegen der Hitze die Luft im Treppenhaus verpestet. Als die Behörden die Frau aufsuchten, stellten sie fest, dass sie „nur“ vier Katzen besitzt. Weil, ihr das Einverständnis der Nachbarn fehlte, hat sie die hohe Geldstrafe erhalten. In den letzten Jahren wurden mehrmals Wohnungseigentümer mit hohen Geldstrafen belegt. Eine Frau hatte vor zwei Jahren neun Katzen in ihrer Wohnung gehalten. Sie erhielt ebenfalls eine Geldbuße in Höhe von 800 Lei. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*