Strafermittlungen gegen DIPI-Chef Rareş Văduva

Dienstag, 30. August 2016

Bukarest (ADZ) - Gegen den Chef des Geheimdienstes des Innenministeriums (DIPI), Rareş Văduva, laufen seit Montag strafrechtliche Ermittlungen – und zwar wegen Amtsmissbrauch, Begünstigung des Täters sowie Zweckentfremdung von Etatmitteln. Laut Medien wird dem Geheimdienstchef die Korruptionsaffäre seines früheren Vorgesetzten, Ex-Vizepremier und -Innenminister Gabriel Oprea, zum Verhängnis, da die Antikorruptionsbehörde DNA in einem abgetrennten Verfahren nun auch gegen Văduva wegen der von Oprea genehmigten Etat-Aufstockung für den Geheimdienst ermittelt, nachdem die zusätzlichen 410.000 Lei für den persönlichen Komfort des Ministers statt in operative Maßnahmen zur Korruptionsbekämpfung geflossen waren.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*