Strafermittlungen gegen Krankenhaus-leiterin Monica Pop

Mittwoch, 05. April 2017

Bukarest (ADZ) - Die Antikorruptionsbehörde DNA ermittelt gegen die Managerin des Bukarester Klinikums für Augenheilkunde, Monica Pop, wegen des Verdachts auf Amtsmissbrauch und Interessenkonflikt. Der DNA zufolge soll Pop seit 2003 wiederholt und „unter Missachtung geltenden Rechts“ Räumlichkeiten des Krankenhauses an mehrere Privatunternehmen untervermietet haben, darunter auch eines für ärztliche Dienstleistungen, für das sie selbst jahrelang nebenberuflich tätig war. Gegenüber dem Sender Antena 3 beteuerte die bekannte Augenärztin am Montagabend ihre Unschuld und bezeichnete das Verfahren als „Racheakt“ des Gesundheitsministers der Technokraten-Regierung unter Dacian Cioloş, Vlad Voiculescu.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*