Strafverfolgter Ex-Bürgermeister Piedone tritt an

Donnerstag, 14. April 2016

Bukarest (ADZ) - Der nach der „Colectiv“-Tragödie zurückgetretene und wegen Amtsmissbrauch und Falschangaben strafverfolgte UNPR-Bezirksbürgermeister Cristian Popescu „Piedone“ tritt wieder an – diesmal als parteifreier Kandidat. Er hoffe, dass die Bewohner des 4. Bukarester Bezirks ihn erneut bestätigen, sagte der umstrittene Kommunalpolitiker am Mittwoch. Im Hinblick auf seinen unrühmlichen Abgang fügte Piedone hinzu, es sei diesmal nicht nötig, für ihn auf die Straße zu gehen – ein einfacher Stimmzettel reiche.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 14.04 2016, 17:38
Kritiker-auch ich finde,das das Volk beweisen kann,ob es gereift ist...Egal ob es sich um Piedone,Olguta Vasilescu oder sonst wen handelt,eine Wahl würde mich erschüttern.
Kritiker, 14.04 2016, 15:29
Der Holländer Andre Rieu hat Geld für die Opfer dieser Tragödie gespendet. Da sollten sich die sogenannten "Reichen" Rumäniens ein Beispiel nehmen. Aber die sind ja ausschließlich damit beschäftigt sich auf Kosten der Allgemeinheit zu bereichern.
Kritiker, 14.04 2016, 15:18
Hoffentlich sind die rumänischen Bürger reif genug diesen Gauner nicht zu wählen. Mir fehlt der Glaube aber lassen wir uns überraschen.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*