Straße wird ausgebaut - Lyzeum muss umziehen

Mittwoch, 16. Januar 2013

Die Besitzer des Gebäudes, in dem sich das Temeswarer Kunstlyzeum noch befindet, traten einen Teil des Geländes für den Ausbau der Straße ab.
Foto: Zoltán Pázmány

ao. Temeswar - Seit Jahren wird darüber gesprochen, in diesem Jahr soll es auch passieren: Das Lyzeum für Bildende Künste in Temeswar/Timişoara soll im Herbst, anlässlich des neuen Schuljahres, in ein anderes Gebäude umziehen. Das hat das Temeswarer Bürgermeisteramt neulich entschieden. Dafür soll ein neues Gebäude gefunden werden. „Wir können uns nicht mehr leisten, für dieses Gebäude die Miete zu bezahlen“, erklärte Bürgermeister Nicolae Robu. Vor der Entscheidung über den neuen Standort des Temeswarer Kunstlyzeums, steht die Erneuerung der Straße auf dem Plan des Bürgermeisteramts, wo das Lyzeum zurzeit untergebracht ist. Die Straße soll auf zwei Fahrspuren ausgebaut werden. Die Besitzer des Gebäudes haben dafür auch einen Teil ihres Eigentums dem Bürgermeisteramt übereignet. „Die Erweiterung der Straße auf zwei Fahrspuren ist im Projekt für die Neugestaltung der Innenstadt vorgesehen“, sagte Robu.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*