Straßenbahn wieder unterwegs

Răşinari nimmt den regelmäßigen Bahnbetrieb Mitte Juni auf

Freitag, 26. Mai 2017

Hermannstadt – Nach einer rund vierjährigen Pause unternahm die Straßenbahn, die Răşinari und Hermannstadt/Sibiu auf dem Gleisweg verbindet, am Mittwoch wieder eine erste Testfahrt. Zweck der Fahrt war es, mögliche Probleme an der Straßenbahn selber, aber auch an der wieder instandgesetzten Trasse, zu ermitteln und die letzten Maßnahmen für die Sicherheit der Fahrgäste zu ergreifen. Den Vorbereitungen wohnte auch Bucur Bogdan, der Bürgermeister der Gemeinde Răşinari bei, der sich anschließend auch an der Fahrt beteiligte. Aufgrund ihres hohen touristischen Potentials bemüht sich das Bürgermeisteramt in Răşinari bereits seit knapp zwei Jahren, die Straßenbahn wieder in Betrieb zu setzen. Dementsprechend führte es Arbeiten an den Gleisen und an der elektrischen Infrastruktur aus, wechselte Masten oder kämpfte gegen Alteisen-Diebe und erneuerte die Wagen der Straßenbahn.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Testfahrt kann das Bürgermeisteramt noch kein genaues Datum der Wiederinbetriebnahme nennen. Spätestens Mitte Juni wird die Straßenbahn jedoch wieder ihre regelmäßigen Fahrten unternehmen. Nach der Ermittlung der Betriebskosten wird demnächst auch der Preis der Fahrkarten festgelegt, die sich laut Vertretern der Gemeindeverwaltung in Grenzen halten werden. Die Fahrten zwischen dem Hermannstädter Zoo im Jungen Wald/Pădurea Dumbrava und Răşinari werden ausschließlich am Wochenende unternommen und gehen alle zwei Stunden. Betreffend den Ausbau des Tourismusangebotes in Răşinari arbeiten das Bürgermeisteramt und der Verband der Gästehäuser in der Gegend nun auf Hochtouren am Aufbau eines Kulturprogramms, welches die Verkostung lokaler Leckerbissen, den Kulturrundgang Goga-Cioran, Wanderwege und sogar ein neues Restaurant in Răşnari umfasst. Das letztere wird auch über einen Bauernhof verfügen, auf welchem sich vor allem die Kinder die verschiedensten Haus- und Nutztiere aus nächster Nähe ansehen können.

Kommentare zu diesem Artikel

Dieter Liebhart, 26.05 2017, 23:23
Schöne Nachrichten. Wir sind die Strecke mit unseren Großeltern Gündisch oft gefahren. Vielleicht können wir mit unseren Kindern nächstes Jahr dort wieder mit der Tram fahren!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*