Straßenbahnlinie 5 erst 2020 wieder im Verkehr

Mittwoch, 22. August 2018

Kleinbusse befördern seit fast einem Jahr Fahrgäste ins Temeswarer Ronaţ-Stadtviertel. Die Gleise auf der Strecke der alten Tramlinie 5 wurden an einigen Stellen entfernt. Foto: Andreea Oance

Temeswar - Seit vergangenem Herbst verkehren auf der Linie 5 in Temeswar/Timişoara keine Trams mehr. Für die Bewohner des Temeswarer Stadtviertels Ronaţ wurden Kleinbusse als Nahverkehrsmittel eingeführt. Im Jahr 2020 sollen aber auf der Bogdăneştilor-Straße erneut Bahnen fahren. Dies war die Antwort des Temeswarer Bürgermeisters, Nicolae Robu, auf eine Anfrage auf Facebook. Die Tramlinie wird infolge des Ausbaus der Straße zu einem Boulevard neueingerichtet. Die Sanierung der alten Gleise auf dieser Strecke wird derzeit auf 26 Millionen Euro geschätzt. Die Bauarbeiten sollen mit EU-Fonds finanziert werden.

Laut Angaben der Leitung des Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationszentrums des Temeswarer Nahverkehrsbetriebs STPT seien noch rund 36 Kilometer Gleise in Temeswar unmodernisiert geblieben. Auf der Prioritätsliste des Betriebs im Bereich der Verkehrsentwicklung sind auch die Tramlinien an der Bogd²ne{tilor- und Stan-Vidrighin-Straße, die ersetzt werden müssen, und eine neue Tramlinie zwischen der Gegend der ehemaligen Solventul-Fabrik und dem Nordbahnhof, die gebaut werden soll, wiederzufinden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*