Straßenreparaturen in Westrumänien

DRDPTM-Regionaldirektion bittet Verkehrsteilnehmer um Vorsicht

Mittwoch, 08. November 2017

Temeswar – Die Regionaldirektion für Straßen und Brückenbau Temeswar teilt allen Verkehrsteilnehmern mit, dass auf mehreren Überlandstraßen in Westrumänien Instandhaltungsarbeiten im Gange sind, die vorsichtigeres Fahren und Geschwindigkeitsbeschränkungen erfordern. Es werden „periodische und laufende Instandhaltungsarbeiten” durchgeführt, so der Originalton des Kommuniqués.

Betroffen sind die Nationalstraße DN 69 Temeswar-Arad, die Nationalstraße DN57 Neumoldowa-Sviniţa im Donauengpass, DN 57 Morawitza-Lăţunaş und im Raum des Maroschtals die Nationalstraße DN 68A Săcămaş - Dobra. Geschwindigkeitsbeschränkungen gibt es auf der Autobahn A1 zwischen km 312 – 314, in  Richtung Mühlbach/Sebeş - Temeswar, im Weichbild von Pienen/Pianu, wo bloß eine Fahrbahn für den Verkehr zur Verfügung steht. „Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die temporären Verkehrsbeschränkungen zu beachten“, heißt es bei der Temeswarer DRDPTM.

Informationen über den Straßenzustand und die temporären Verkehrsbeschränkungen können beim Regionalen Dispatcherdienst der Straßenverwaltung, über 0040-256-246620 abgerufen werden, ober auf der Internetseite www.drdptm.ro.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*